Iran-Embar­go und deut­sches Konto

Nach der euro­päi­schen Ver­ord­nung zum sog. Iran-Embar­­go ist die Kün­di­gung eines Giro­ver­trags nicht gebo­ten. Das „Ein­frie­ren“ sämt­li­cher Gel­der heißt nicht, dass Ban­ken ver­pflich­tet sind, die mit den gelis­te­ten Per­so­nen bestehen­den Bank­ver­bin­dun­gen zu kün­di­gen. Mit die­ser Begrün­dung hat das Han­sea­ti­sche Ober­lan­des­ge­richt Ham­burg in dem hier vor­lie­gen­den Fall im Wege der einstweiligen

Lesen

Die ira­ni­sche Bank­fi­lia­le in der EU

Die Ent­schei­dung des EU-Rates, die Gel­der der Mel­li Bank ein­zu­frie­ren, wur­de jetzt vom Gerichts­hof der Euro­päi­schen Uni­on bestä­tigt. Der Euro­päi­sche Gerichts­hof wies das Rechts­mit­tel gegen das erst­in­stanz­li­che Urteil des Gerichts der Euro­päi­schen Uni­on zurück, mit dem die Auf­nah­me die­ser bri­ti­schen Toch­ter­ge­sell­schaft der Bank Mel­li Iran in die Lis­te der an

Lesen

Gad­da­fis deut­sche Tankstellen

Ver­bie­tet das von den Ver­ein­ten Nati­on und der Euro­päi­schen Uni­on ver­häng­te Lybi­en-Embar­­go auch die Belie­fe­rung von Tank­stel­len in Deutsch­land, die sich mit­tel­bar in lybi­schen Besitz befin­den? Mit die­ser Fra­ge zur Reich­wei­te des Liby­­en- Embar­gos des UN-Sicher­heits­­ra­­tes und der Euro­päi­schen Uni­on hat­te sich jetzt das Han­sea­ti­sches Ober­lan­des­ge­richt Ham­burg im Rah­men eines

Lesen