Schadensersatz gegen langsame Behörden

Scha­dens­er­satz gegen lang­sa­me Behör­den

Ver­zö­gern Behör­den die Erle­di­gung ihrer Auf­ga­ben in unzu­mut­ba­rer Wei­se, ste­hen dem Bür­ger u.U. Scha­dens­er­satz­an­sprü­che gegen den Staat zu. So hat­te der Bun­des­ge­richts­hof hat jetzt geur­teilt, dass einem Grund­stücks­ei­gen­tü­mer Scha­­den­s­er­­satz- oder Ent­schä­di­gungs­an­sprü­che wegen einer unzu­mut­ba­ren Ver­zö­ge­rung der bean­trag­ten Ein­tra­gun­gen im Grund­buch zuste­hen.

Lesen
Investitionsschutzabkommen

Inves­ti­ti­ons­schutz­ab­kom­men

Die Bun­des­re­gie­rung hat dem Bun­des­tag vier Gesetz­ent­wür­fe zu Inves­­­ti­­ti­on­s­­schutz- und ‑för­de­rungs­ab­kom­men mit vier aus­län­di­schen Staa­ten vor­ge­legt. Mit den Gesetz­ent­wür­fen zum Ver­trag vom 2. März 2005 mit dem Jemen (16÷2861), zum Abkom­men vom 16. Juni 2005 mit Ägyp­ten (16÷2862), zum Ver­trag vom 19. und 20. April 2005 mit Afgha­ni­stan (16÷2863) und

Lesen
Investitionsförderungs- und -schutzverträge

Inves­ti­ti­ons­för­de­rungs- und ‑schutz­ver­trä­ge

Das Bun­des­ka­bi­nett hat vier Gesetz­ent­wür­fe zu Inves­­­ti­­ti­on­s­­för­­de­­rungs- und ‑schutz­ver­trä­gen ver­ab­schie­det. Die Ver­trä­ge – sie wur­den mit Ägyp­ten, Jemen, Afgha­ni­stan und Timor-Les­­te abge­schlos­sen – sol­len güns­ti­ge Rah­men­be­din­gun­gen für deut­sche Inves­to­ren in die­sen Län­dern schaf­fen.

Lesen