Ver­bot von Erd­be­stat­tun­gen

Die Bestim­mun­gen der Fried­hofs­sat­zung der Stadt Land­au, wel­che Erd­be­stat­tun­gen in wei­ten Tei­len des Orts­teil­fried­hofs Queich­heim ver­bie­ten, sind nach einer Ent­schei­dung des Ober­ver­wal­tungs­ge­richts Rhein­­land-Pfalz in Koblenz unwirk­sam. In eini­gen Berei­chen des Queich­hei­mer Fried­hofs wur­den von Fried­hofs­be­schäf­tig­ten wie­der­holt so genann­te „Wachs­lei­chen“ gefun­den, deren Zer­set­zung auch nach Ablauf der Ruhe­zei­ten nicht in dem

Lesen

Ver­bot von Erd­be­stat­tun­gen

Das grund­sätz­li­che Ver­bot der Erd­be­stat­tung greift in unver­hält­nis­mä­ßi­ger Wei­se in bestehen­de Grab­nut­zungs­rech­te ein und ver­stößt daher gegen höher­ran­gi­ges Recht. So hat jetzt das Ober­ver­wal­tungs­ge­richt Rhein­­land-Pfalz das Ver­bot von Erd­be­stat­tun­gen auf dem Queich­hei­mer Fried­hof in Land­au für unwirk­sam erklärt. Im hier vom Ober­ver­wal­tungs­ge­richt Rhein­­land-Pfalz ent­schie­den­den Fall änder­te der Stadt­rat die Fried­hofs­sat­zung,

Lesen