Das Recht der Eltern bei der Wahl der Schulform

Das Recht der Eltern bei der Wahl der Schul­form

Nach den Rege­lun­gen des Schul­ge­set­zes des Lan­des Sach­­sen-Anhalt haben die Eltern im Rah­men der Rege­lun­gen des Bil­dungs­we­ges die Wahl zwi­schen den Schul­for­men und Bil­dungs­gän­gen, wel­che zur Ver­fü­gung ste­hen. Ver­wal­tungs­in­ter­ne Vor­schrif­ten, die eine Kapa­zi­täts­gren­ze für Schu­len fest­set­zen, sind nicht geeig­net, den gesetz­li­chen Anspruch auf Wahl des Bil­dungs­gan­ges bzw. der Schul­form zu

Lesen
Lehrverpflichtungen für Juniorprofessoren

Lehr­ver­pflich­tun­gen für Juni­or­pro­fes­so­ren

Bestehen für Juni­or­pro­fes­so­ren unter­schied­li­che Lehr­ver­pflich­tun­gen in der ers­ten und der zwei­ten Anstel­lungs­pha­se (§ 10 Abs. 1 LVVO) und gehen nicht alle Juni­or­pro­fes­so­ren der ers­ten Anstel­lungs­pha­se in die zwei­te Anstel­lungs­pha­se über, darf dies nicht mit einer pau­scha­len "Schwund­quo­te" bei der Fest­stel­lung des Lehr­an­ge­bots berück­sich­tigt wer­den Die kapa­zi­täts­recht­li­chen Bestim­mun­gen der Lehr­ver­pflich­tung erge­ben sich

Lesen
Schulaufnahme bei erschöpfter Kapazität

Schul­auf­nah­me bei erschöpf­ter Kapa­zi­tät

Eine Auf­nah­me in die Ein­gangs­klas­sen eines Gym­na­si­ums fin­det in der Regel im Rah­men der bestehen­den Kapa­zi­tä­ten statt. Bei erschöpf­ter Auf­nah­me­ka­pa­zi­tät ist daher eine (wei­te­re) Auf­nah­me nicht mög­lich. Im hier vom Ham­bur­gi­schen Ober­ver­wal­tungs­ge­richt ent­schie­de­nen Fall ist die Kapa­zi­tät der am Hele­­ne-Lan­ge Gym­na­si­um ein­ge­rich­te­ten Ein­gangs­klas­sen erschöpft. Es sind in jeder der vier

Lesen