Die richtige Rechtsform für Solo-Gründer

Die rich­ti­ge Rechts­form für Solo-Grün­der

Macht man sich selbst­stän­dig, dann gibt es eini­ge Hin­der­nis­se auf dem Weg, bevor man über­haupt star­ten kann. Jeder Grün­der soll­te daher einen Busi­ness­plan erstel­len, egal ob er ihn für eine Prä­sen­ta­ti­on bei Kapi­tal­ge­bern, für poten­ti­el­le Geschäfts­part­ner oder den Grün­dungs­zu­schuss der Agen­tur für Arbeit nutzt. Auf die­se Wei­se setzt man sich

Lesen
Überbrückungsgeld im Ausland

Über­brü­ckungs­geld im Aus­land

Ein Arbeits­lo­ser kann auch bei der Auf­nah­me einer selb­stän­di­gen Tätig­keit im Aus­land einen Anspruch auf Über­brü­ckungs­geld haben. Für die Beur­tei­lung kommt es nicht auf das Fort­be­stehen eines Wohn­sit­zes im Inland an. Mit einer Inlands- wie mit einer Aus­lands­grün­dung und unab­hän­gig vom Wohn­sitz ist regel­mä­ßig das Aus­schei­den aus dem Pflicht­ver­si­che­rungs­sys­tem der

Lesen
Überbrückungsgeld für das Familienrestaurant

Über­brü­ckungs­geld für das Fami­li­en­re­stau­rant

Ein Anspruch auf Über­brü­ckungs­geld besteht nicht, wenn der Antrag­stel­ler bereits vor offi­zi­el­ler Über­nah­me des Restau­rants vor­her in die­sem Fami­li­en­be­trieb als Geschäfts­füh­rer und Betriebs­lei­ter tätig war. Nach § 57 Abs. 1 SGB III haben Arbeit­neh­mer, die durch Auf­nah­me einer selb­stän­di­gen, haupt­be­ruf­li­chen Tätig­keit die Arbeits­lo­sig­keit been­den oder ver­mei­den, zur Siche­rung des Lebens­un­ter­halts und

Lesen
Gründungszuschuss ohne Minderung durch Nebeneinkommen

Grün­dungs­zu­schuss ohne Min­de­rung durch Neben­ein­kom­men

Für die Bemes­sung des Grün­dungs­zu­schus­ses gemäß § 58 Abs.1 SGB III dür­fen Neben­ein­kom­men nicht berück­sich­tigt wer­den, wenn die­se frü­he­re Neben­be­schäf­ti­gung gleich­zei­tig mit der Grün­dung ein­gestellt wird. Im Fall, den das Bun­des­so­zi­al­ge­richt zu ent­schei­den hat­te, bezog der Klä­ger bedingt durch eine kurz­zei­ti­ge Neben­be­schäf­ti­gung nicht den vol­len Leis­tungs­satz des Arbeits­lo­sen­gel­des. Mit Beginn

Lesen
Freiwillige Arbeitslosenversicherung bei Existenzgründern

Frei­wil­li­ge Arbeits­lo­sen­ver­si­che­rung bei Exis­tenz­grün­dern

Selb­stän­di­ge, die vor­her abhän­gig beschäf­tigt und dabei gegen Arbeits­lo­sig­keit ver­si­chert waren, kön­nen sich auf­grund einer der­zeit bis Ende 2010 befris­te­ten Son­der­re­ge­lung durch frei­wil­li­ge Bei­trä­ge wei­ter gegen Arbeits­lo­sig­keit ver­si­chern, wenn sie min­des­tens 15 h in der Woche arbei­ten. Wer jedoch drei Mona­te mit sei­nen Bei­trä­gen zur frei­wil­li­gen Arbeitslosen­versicherung in Ver­zug gerät, ver­liert

Lesen
Existenzgründungskredite und ihre Besicherung

Exis­tenz­grün­dungs­kre­di­te und ihre Besi­che­rung

Über­trägt der Grün­der eines Unter­neh­mens der finan­zie­ren­den Bank nahe­zu das gesam­te Ver­mö­gen zur Siche­rung ihrer Kre­di­te, han­delt er, wie der Bun­des­ge­richts­hof in einem aktu­el­len Urteil fest­stellt, auch dann nicht mit dem Vor­satz, sei­ne Gläu­bi­ger zu benach­tei­li­gen, wenn sei­ne Hoff­nung, die Grün­dung wer­de erfolg­reich sein, objek­tiv unbe­rech­tigt ist. Die von der

Lesen
Gründungscoaching Niedersachsen

Grün­dungs­coa­ching Nie­der­sach­sen

Wer als nie­der­säch­si­scher Exis­tenz­grün­der in der Vor­grün­dungs­pha­se eine Bera­tung in Anspruch nimmt oder als Unter­neh­mens­nach­fol­ger fach­kun­di­gen Rat benö­tigt, erhält hier­für ab sofort Unter­stüt­zung vom Land Nie­der­sach­sen. Das ermög­licht das neue "Grün­dungs­coa­ching Nie­der­sach­sen". Grün­der, Frei­be­ruf­ler sowie Per­so­nen, die ein Unter­neh­men wei­ter­füh­ren wol­len, kön­nen bei der NBank eine För­de­rung von 50 bis

Lesen