Befristung wegen Weiterbildung zum Facharzt - und der fehlende Weiterbildungsplan

Befris­tung wegen Wei­ter­bil­dung zum Fach­arzt – und der feh­len­de Wei­ter­bil­dungs­plan

Die Wirk­sam­keit der Befris­tung eines Arbeits­ver­trags nach § 1 ÄArbV­trG setzt nicht vor­aus, dass der Arbeit­ge­ber bei Abschluss des Arbeits­ver­trags einen Wei­ter­bil­dungs­plan gefer­tigt hat. Lie­gen die Vor­aus­set­zun­gen des § 1 ÄArbV­trG nicht vor und ist die Befris­tung des­halb unwirk­sam, kommt eine sach­grund­lo­se Befris­tung nach § 14 II TzB­fG in Betracht. § 1 Absatz

Lesen
Die Dokumentation einer Lehranalys - und ihre Herausgabe

Die Doku­men­ta­ti­on einer Lehr­ana­lys – und ihre Her­aus­ga­be

Mit dem Recht eines Lehr­ana­ly­san­den auf Her­aus­ga­be von Kopi­en einer wäh­rend einer Lehr­ana­ly­se durch den Lehr­ana­ly­ti­ker gefer­tig­ten Doku­men­ta­ti­on muss­te sich aktu­ell der Bun­des­ge­richts­hof befas­sen: In dem hier ent­schie­de­nen Fall begann die Klä­ge­rin 1998 im Rah­men ihrer Wei­ter­bil­dung zur Ärz­tin für Psy­cho­so­ma­tik und Psy­cho­the­ra­pie bei der Beklag­ten am Lehr­in­sti­tut für Psy­cho­ana­ly­se

Lesen
Die Facharztausbildung des als Nachfolger vorgesehenen Sohnes

Die Fach­arzt­aus­bil­dung des als Nach­fol­ger vor­ge­se­he­nen Soh­nes

Auf­wen­dun­gen eines Fach­arz­tes für die Fach­arzt­aus­bil­dung sei­nes Soh­nes, der als sein Nach­fol­ger unent­gelt­lich in eine GbR ein­tre­ten soll, sind kei­ne Son­der­be­triebs­aus­ga­ben, wenn eine sol­che Aus­bil­dung einem frem­den Drit­ten nicht gewährt wor­den wäre. Die Auf­wen­dun­gen kom­men auch nicht als Son­der­be­triebs­aus­ga­ben des Soh­nes in Betracht, wenn die­ser wäh­rend der Aus­bil­dung noch nicht

Lesen
Brustimplantate vom Kieferchirugen

Brust­im­plan­ta­te vom Kie­fer­chiru­gen

Mit dem Berufs­recht der Ärz­te hat­te sich jetzt das Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt zu befas­sen. Kon­kret ging es um die Fra­ge, ob einem Fach­arzt ärzt­li­che Tätig­kei­ten aus­ser­halb sei­nes Fach­be­reichs ver­bo­ten sind. § 31 Abs. 3 des Ham­bur­gi­schen Kam­mer­ge­set­zes für die Heil­be­ru­fe vom 14. Dezem­ber 2005 (Hmb­KGH) nor­miert – wie auch ent­spre­chen­de gesetz­li­che Rege­lun­gen ande­rer

Lesen