Falkner muss gesunden Habicht auswildern

Falk­ner muss gesun­den Habicht aus­wil­dern

Nach­dem ein in Obhut genom­me­ner Habicht von sei­ner Erkran­kung gene­sen ist, hat sei­ne Aus­wil­de­rung unver­züg­lich zu erfol­gen. So hat das Ver­wal­tungs­ge­richt Trier in dem hier vor­lie­gen­den Fall ent­schie­den. Der beklag­te Land­kreis Vul­kan­ei­fel hat­te dem Klä­ger, der über einen Falk­ner­schein ver­fügt und der im Novem­ber 2008 einen an einem Hals­in­fekt lei­den­den

Lesen
Flugvorführungen mit Greifvögeln

Flug­vor­füh­run­gen mit Greif­vö­geln

Die Betrei­ber einer Falk­ne­rei mit Flug­vor­füh­run­gen kön­nen durch die Ertei­lung einer tier­schutz­recht­li­chen Erlaub­nis an einen ande­ren Greif­vo­gel­be­sit­zer zur Durch­füh­rung ent­spre­chen­der Ver­an­stal­tun­gen in einem zir­ka 2 km ent­fern­ten Wild- und Frei­zeit­park nicht in ihren sub­jek­ti­ven Rech­ten ver­letzt sein. In einem jetzt vom Ver­wal­tungs­ge­richt Koblenz ent­schie­de­nen Rechts­streit stell­ten die bei­gela­de­nen Betrei­ber des Parks

Lesen