Entwässerung öffentlicher Straßenflächen

Ent­wäs­se­rung öffent­li­cher Stra­ßen­flä­chen

Die Rege­lung in einer kom­mu­na­len Gebüh­ren­sat­zung, wonach für die Ent­wäs­se­rung öffent­li­cher Stra­ßen­flä­chen höhe­re Gebüh­ren als für die Ent­wäs­se­rung pri­va­ter Grund­stü­cke zu zah­len sind, ist nich­tig. Mit die­ser Begrün­dung hat das Ver­wal­tungs­ge­richt Arns­berg einen Gebüh­ren­be­scheid der Stadt Freu­den­berg auf­ge­ho­ben, mit dem sie vom Land Nor­d­rhein-Wes­t­­fa­­len die Zah­lung von Nie­der­schlags­was­ser­ge­büh­ren ver­langt hat­te.

Lesen
Lückenschluss auf der A 49

Lücken­schluss auf der A 49

Das Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richt in Leip­zig hat die Kla­ge zwei­er Natur­schutz­ver­ei­ne gegen den Plan­fest­stel­lungs­be­schluss für das letz­te Teil­stück der Auto­bahn A 49 zwi­schen Stadt­al­len­dorf und dem Anschluss an die A 5 abge­wie­sen. Mit dem Gesamt­pro­jekt soll eine Auto­bahn­ver­bin­dung zwi­schen dem schon fer­tig gestell­ten Teil­stück der A 49 süd­lich Kas­sel und der A 5 geschaf­fen wer­den. Im

Lesen
Neueinteilung entbehrlicher Bundesstraßen

Neu­ein­tei­lung ent­behr­li­cher Bun­des­stra­ßen

Die Ver­fah­rens­re­ge­lung des § 2 Abs. 6 FStrG ist, soweit sie sich auf die Neu­ein­tei­lung ent­behr­li­cher Bun­des­stra­ßen in eine Stra­ßen­klas­se nach dem Lan­des­recht erstreckt, kraft Sach­zu­sam­men­hangs von der Gesetz­ge­bungs­kom­pe­tenz des Art. 74 Abs. 1 Nr. 22 GG gedeckt. Eine dem weit­räu­mi­gen Ver­kehr die­nen­de und bis­lang zu die­nen bestimm­te Stra­ße bleibt auch dann Bun­des­stra­ße,

Lesen
A 100  - Der Ausbau der Berliner Stadtautobahn

A 100 – Der Aus­bau der Ber­li­ner Stadt­au­to­bahn

Ber­li­ner Stadt­au­to­bahn A 100 darf gebaut wer­den; aber teil­wei­se neue Ent­schei­dung über Lärm­schutz erfor­der­lich. Das Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richt in Leip­zig hat die Kla­gen meh­re­rer in ihrem Eigen­tum oder durch Immis­sio­nen betrof­fe­ner pri­va­ter Klä­ger sowie des Bezirks­am­tes Frie­d­­richs­hain-Kreu­z­berg und des BUND Ber­lin gegen den Plan­fest­stel­lungs­be­schluss des Lan­des Ber­lin für den Neu­bau der A 100 im

Lesen
Artenschutzrechtliche Vorabmaßnahmen beim Autobahnbah

Arten­schutz­recht­li­che Vor­ab­maß­nah­men beim Auto­bahn­bah

Arten­schutz­recht­li­che Vor­ab­maß­nah­me an der Tras­se der A100 in Ber­lin sind zuläs­sig. Das Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richt in Leip­zig hat die sofor­ti­ge Voll­zie­hung einer ein­zel­nen arten­schutz­recht­li­chen Vor­ab­maß­nah­me im Bereich der geplan­ten Ver­län­ge­rung der A 100 in Ber­lin für zuläs­sig erklärt. Das Land Ber­lin hat am 29. Dezem­ber 2010 den Plan­fest­stel­lungs­be­schluss für den Bau der geplan­ten Ver­län­ge­rung der

Lesen
Berlin und seine Autobahnen

Ber­lin und sei­ne Auto­bah­nen

Vor dem Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richt in Leip­zig war jetzt ein Eil­an­trag gegen Wei­ter­bau der A 100 in Ber­lin erfolg­reich, das Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richt hat dem Eil­an­trag eines Umwelt­schutz­ver­eins und meh­re­rer pri­va­ter Betrof­fe­ner gegen die sofor­ti­ge Voll­zieh­bar­keit des Plan­fest­stel­lungs­be­schlus­ses der Ber­li­ner Senats­ver­wal­tung für Stadt­ent­wick­lung für den Wei­ter­bau der Bun­des­au­to­bahn A 100 in Ber­lin vom Auto­bahn­drei­eck Neu­kölln bis zur Anschluss­stel­le

Lesen
Autobahnneubau in Bremen

Auto­bahn­neu­bau in Bre­men

Die Kla­gen meh­re­rer Anwoh­ner gegen den Neu­bau der Bun­des­au­to­bahn A 281 in Bre­men zwi­schen Neu­en­lan­der Ring und Kat­ten­tur­mer Heer­stra­ße hat­ten vor dem Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richt in Leip­zig über­wie­gend Erfolg. Das rund 1,6 km lan­ge Neu­bau­vor­ha­ben soll die bereits her­ge­stell­ten Abschnit­te 3/​1 und 2/​1 der A 281 im Stadt­ge­biet von Bre­men mit dem Auto­bahn­zu­brin­ger Ars­ten zur Bun­des­au­to­bahn

Lesen
Artenschutz im straßenrechtlichen Planfeststellungsverfahren

Arten­schutz im stra­ßen­recht­li­chen Plan­fest­stel­lungs­ver­fah­ren

Bei der im Rah­men einer arten­schutz­recht­li­chen Aus­nah­me­ent­schei­dung vor­zu­neh­men­den Prü­fung, ob sich der Erhal­tungs­zu­stand der Popu­la­tio­nen einer Art nicht ver­schlech­tert (§ 43 Abs. 8 Satz 2 BNatSchG 2007, § 45 Abs. 7 Satz 2 BNatSchG n.F.), steht der Plan­fest­stel­lungs­be­hör­de auch für die Ent­schei­dung, an wel­chem Stand­ort Maß­nah­men zum Aus­gleich eines vor­ha­ben­be­ding­ten Ver­lus­tes ergrif­fen wer­den, ein

Lesen
Änderungsplanung bei einer Bundesfernstraße

Ände­rungs­pla­nung bei einer Bun­des­fern­stra­ße

Die Ände­rung einer Bun­des­fern­stra­ße kann nur dann zuläs­si­ger­wei­se Gegen­stand der fern­stra­ßen­recht­li­chen Plan­fest­stel­lung sein, wenn es sich bei der Stra­ße auch nach ihrer Umge­stal­tung wei­ter­hin mate­ri­ell um eine Bun­des­fern­stra­ße han­deln wird. Das Grund­ge­setz trifft eine dif­fe­ren­zier­te Rege­lung der Ver­wal­tungs­kom­pe­ten­zen für das Stra­ßen­we­sen. Nach Art. 90 Abs. 2 GG ver­wal­ten die Län­der oder

Lesen
A40

A40

Fern­stra­ßen­pla­nun­gen der Bun­des­län­der kön­nen die betrof­fe­nen Kom­mu­nen in ihren städ­te­pla­ne­ri­schen Zustän­dig­kei­ten unzu­läs­sig beschrän­ken, wie jetzt das Ober­ver­wal­tungs­ge­richt für das Land Nor­d­rhein-Wes­t­­fa­­len in Müns­ter fest­stell­te, das heu­te den Plan­fest­stel­lungs­be­schluss des Minis­te­ri­ums für Bau­en und Ver­kehr für den Neu­bau der A40 in Dort­mund auf­ge­ho­ben hat. Die­ser Abschnitt der A40 soll teil­wei­se in Tun­nel­la­ge

Lesen
Enteignung bei Linienbestimmung

Ent­eig­nung bei Lini­en­be­stim­mung

Bereits die Bekannt­ga­be der Lini­en­füh­rung einer Bun­des­fern­stra­ße nach § 16 Abs. 1 FStrG kann als "Vor­wir­kung" der Ent­eig­nung eines für den Bau die­ser Stra­ße benö­tig­ten Grund­stücks anzu­se­hen sein . Die­se Recht­spre­chung bestä­tig­te der Bun­des­ge­richts­hof jetzt in einem aktu­el­len Ver­fah­ren, in dem strei­tig war, ob bei dem für die Ent­schä­di­gung maß­geb­li­chen Qua­li­täts­stich­tag

Lesen