Festbeträge für Hilfsmittel

Fest­be­trä­ge für Hilfs­mit­tel

Nach § 36 Abs 2 S 1 SGB V setzt der Spit­zen­ver­band Bund der Kran­ken­kas­sen (bis 30.06.2008: die Spit­zen­ver­bän­de der Kran­ken­kas­sen) für die nach § 36 Abs 1 S 1 SGB V bestimm­ten Hilfs­mit­tel – bis­her sind dies Ein­la­gen, Inkon­ti­nenz­hil­fen, Hilfs­mit­tel zur Kom­pres­si­ons­the­ra­pie, Sto­maar­ti­kel sowie Seh- und Hör­hil­fen – ein­heit­li­che Fest­be­trä­ge fest. Gemäß §

Lesen
Vollversorgung mit Arzneimitteln ohne Begrenzung auf den Festbetrag

Voll­ver­sor­gung mit Arz­nei­mit­teln ohne Begren­zung auf den Fest­be­trag

Rechts­grund­la­ge des Anspruchs gegen die Kran­ken­kas­se auf zukünf­ti­ge fest­be­trags­freie Arz­nei­mit­tel­ver­sor­gung als Natu­ral­leis­tung ist § 27 Abs 1 S 2 Nr 3, § 31 SGB V. Dar­an knüpft auch der Anspruch auf Erstat­tung der der Klä­ge­rin ent­stan­de­nen Kos­ten für die Ver­gan­gen­heit nach § 13 Abs 3 S 1 Fall 2 SGB V an (idF durch Art

Lesen
Festbeträge für Cholesterinsenker

Fest­be­trä­ge für Cho­le­ste­rin­sen­ker

Fest­be­trä­ge für Cho­le­ste­rin­sen­ker sind recht­mä­ßig. In den drei jetzt vom Bun­des­so­zi­al­ge­richt ent­schie­de­nen Ver­fah­ren strit­ten ein Ver­si­cher­ter und zwei Arz­nei­mit­tel­her­stel­ler jeweils gegen die Fest­be­trags­fest­set­zung für das cho­le­ste­rin­sen­ken­de Arz­nei­mit­tel Sor­tis. Es ent­hält den noch unter Patent­schutz ste­hen­den Wirk­stoff Ator­va­s­ta­tin, ein Sta­tin. Sta­ti­ne die­nen ins­be­son­de­re dazu, den LDL-Cho­­le­s­te­­rin-Spie­gel im Blut zu sen­ken. Sie

Lesen
Arzneimittelpreise über dem Festbetrag

Arz­nei­mit­tel­prei­se über dem Fest­be­trag

Die Kos­ten­er­stat­tung beim Asth­­ma-Arz­n­ei­­mit­­tel Alve­s­co® ist nach einer Ent­schei­dung des Sozi­al­ge­richts Aachen in bestimm­ten Fäl­len nicht auf den Fest­be­trag begrenzt. Durch das Gesund­heits­re­form­ge­setz hat der Gesetz­ge­ber seit 1989 die Mög­lich­keit geschaf­fen, bestimm­te Arz­nei­mit­tel bzw. Wirk­stof­fe in Grup­pen zusam­men­zu­fas­sen und für die­se Grup­pen Fest­be­trä­ge fest­zu­set­zen. Wird einem gesetz­lich Ver­si­cher­ten ein Medi­ka­ment

Lesen
Festbetragshörgeräte

Fest­be­trags­hör­ge­rä­te

Eine gesetz­li­che Kran­ken­kas­se darf Hör­ge­schä­dig­te nicht auf Ver­sor­gung mit unzu­rei­chen­den Fest­be­trags­hör­ge­rä­ten ver­wei­sen. Dies ent­schied jetzt das Bun­des­so­zi­al­ge­richt in Kas­sel. Vie­le hör­be­hin­der­te Men­schen wün­schen digi­ta­le Hör­ge­rä­te, die ana­lo­gen Hör­ge­rä­ten über­le­gen, aber meis­tens auch teu­rer sind. Unter wel­chen Vor­aus­set­zun­gen und in wel­cher Höhe die Kran­ken­kas­se die Kos­ten für ein digi­ta­les Hör­ge­rät zu

Lesen