Landgericht Leipzig

Haf­tung von File-Hosting-Diensten

Der Bun­des­ge­richts­hof kon­kre­ti­siert die Haf­tung von File-Hos­­ting-Diens­­ten für Urhe­ber­rechts­ver­let­zun­gen: Ein File-Hos­­ting-Dienst ist zu einer umfas­sen­den regel­mä­ßi­gen Kon­trol­le der Link­samm­lun­gen ver­pflich­tet, die auf sei­nen Dienst ver­wei­sen, wenn er durch sein Geschäfts­mo­dell Urhe­ber­rechts­ver­let­zun­gen in erheb­li­chem Umfang Vor­schub leis­tet. Ist das Geschäfts­mo­dell eines File-Hos­­ting-Diens­­tes nicht von vorn­her­ein auf Rechts­ver­let­zun­gen ange­legt, ist der Umstand,

Lesen

Alo­ne in the Dark – Stö­rer­haf­tung eines File-Hosting-Dienstes

Ein File-Hos­­ting-Dienst, der im Inter­net Spei­cher­platz zur Ver­fü­gung stellt, kann als Stö­rer haf­ten, wenn urhe­ber­rechts­ver­let­zen­de Datei­en durch Nut­zer sei­nes Diens­tes öffent­lich zugäng­lich gemacht wer­den, obwohl ihm zuvor ein Hin­weis auf die kla­re Rechts­ver­let­zung gege­ben wor­den ist. Nach einem sol­chen Hin­weis muss der File-Hos­­ting-Dienst im Rah­men des tech­nisch und wirt­schaft­lich Zumutbaren

Lesen

File-Hos­ting-Diens­te und die Urheberrechtsverletzungen

File-Hos­­ting-Diens­­te kön­nen für Urhe­ber­rechts­ver­let­zun­gen ihrer Nut­zer erst in Anspruch genom­men wer­den, wenn sie auf eine kla­re gleich­ar­ti­ge Rechts­ver­let­zung hin­ge­wie­sen wor­den sind. Das hat jetzt der Bun­des­ge­richts­hof klar­ge­stellt. Die Klä­ge­rin, Ata­ri Euro­pe, ver­treibt das erfolg­rei­che Com­pu­ter­spiel „Alo­ne in the dark“. Die Beklag­te stellt unter der Inter­net­adres­se www.rapidshare.com Spei­cher­platz im Inter­net zur

Lesen