Volkszählung 2011

Volks­zäh­lung 2011

Die Vor­schrif­ten zur Vor­be­rei­tung und Durch­füh­rung der zum Stand vom 09.05.2011 erho­be­nen Bevölkerungs‑, Gebäu­­de- und Woh­nungs­zäh­lung (Zen­sus 2011) sind mit der Ver­fas­sung ver­ein­bar. Sie ver­sto­ßen nicht gegen die Pflicht zur rea­li­täts­na­hen Ermitt­lung der Ein­woh­ner­zah­len der Län­der und wider­spre­chen ins­be­son­de­re nicht dem Wesent­lich­keits­ge­bot, dem Bestimmt­heits­ge­bot oder dem Recht auf infor­ma­tio­nel­le Selbst­be­stim­mung.

Lesen
Morbiditäts-Risikostrukturausgleich - der Finanzausgleich bei den Krankenkassen

Mor­bi­di­täts-Risi­ko­struk­tur­aus­gleich – der Finanz­aus­gleich bei den Kran­ken­kas­sen

Der sog. "Mor­­bi­­di­­täts-Risi­­ko­­struk­­tur­aus­gleich" zwi­schen den gesetz­li­chen Kran­ken­kas­sen zum Aus­gleich der finan­zi­el­len Aus­wir­kun­gen von Unter­schie­den in der Risi­ko­struk­tur ist recht­mä­ßig. Ledig­lich die Rege­lung von Details ist dem Bun­des­ver­si­che­rungs­amt über­tra­gen wor­den und die­se hal­ten sich im Rah­men der gesetz­li­chen Vor­ga­ben. So hat das Lan­des­so­zi­al­ge­richt Nor­d­rhein-Wes­t­­fa­­len in dem hier vor­lie­gen­den Fall einer Kran­ken­kas­se

Lesen
Geld für die Aufgabenwahrnehmung einer Denkmalschutzbehörde

Geld für die Auf­ga­ben­wahr­neh­mung einer Denk­mal­schutz­be­hör­de

Nimmt in Sach­sen eine Stadt Auf­ga­ben einer unte­ren Denk­mal­schutz­be­hör­de wahr, so steht ihr ledig­lich ein sich aus dem Finanz­aus­gleichs­ge­setz erge­ben­der Pau­schal­be­trag zu. Eine im Gesetz ent­hal­te­ne Anpas­sungs­klau­sel begrün­det kei­nen ein­klag­ba­ren Anspruch, da sie sich als Pro­gramm­satz an den Gesetz­ge­ber rich­tet. So die Ent­schei­dung des Ver­wal­tungs­ge­richts Dres­den in dem hier vor­lie­gen­den

Lesen
Kein Auskommen mit den Finanzzuweisungen des Landes

Kein Aus­kom­men mit den Finanz­zu­wei­sun­gen des Lan­des

Die Finanz­zu­wei­sun­gen des Lan­des Rhein­­land-Pfalz an sei­ne Kom­mu­nen rei­chen ange­sichts stark gestie­ge­ner Sozi­al­aus­ga­ben schon seit län­ge­rem nicht mehr aus, um den Kom­mu­nen eine der Lan­des­ver­fas­sung ent­spre­chen­de ange­mes­se­ne Finanz­aus­stat­tung zu sichern. Der Lan­des­ge­setz­ge­ber hat den kom­mu­na­len Finanz­aus­gleich daher zum 1. Janu­ar 2014 neu zu regeln und hier­bei auch die Zuwei­sun­gen an

Lesen
Kleinstgemeinden und der Finanzausgleich in Mecklenburg-Vorpommern

Kleinst­ge­mein­den und der Finanz­aus­gleich in Meck­len­burg-Vor­pom­mern

Mit Urteil vom heu­ti­gen Tage hat das Lan­des­ver­fas­sungs­ge­richt Meck­­len­burg-Vor­­­pom­­mern auf die kom­mu­na­le Ver­fas­sungs­be­schwer­de der Gemein­den Hohen­bol­len­tin, Hugolds­dorf und Than­dorf hin Art. 1 § 12 Abs. 7 Satz 3 und, soweit dar­in eben­falls auf die Gren­ze von 500 Ein­woh­nern abge­stellt wird, § 20 Abs. 1 Satz 1 und § 22 Abs. 1 Satz 1 des Geset­zes zur

Lesen
Kommunaler Finanzausgleich in Rheinland-Pfalz

Kom­mu­na­ler Finanz­aus­gleich in Rhein­land-Pfalz

Das Ober­ver­wal­tungs­ge­richt Rhein­­land-Pfalz hält die in Rhein­­land-Pfalz gel­ten­den Rege­lun­gen zum kom­mu­na­len Finanz­aus­gleich für nicht mit der rhein­­land-pfäl­zi­­schen Lan­des­ver­fas­sung ver­ein­bar. Kon­kret geht es dabei um die soge­nann­ten Schlüs­sel­zu­wei­sun­gen für die Land­krei­se. Die den Land­krei­sen gewähr­ten Schlüs­sel­zu­wei­sun­gen haben im Jah­re 2007 nach Ansicht des Ober­ver­wal­tungs­ge­richts Rhein­­land-Pfalz gegen den ver­fas­sungs­recht­li­chen Anspruch auf eine

Lesen