Flug­preis­an­ga­ben auf Inter­net­por­ta­len

Der Bun­des­ge­richts­hof hat dem Gerichts­hof der Euro­päi­schen Uni­on die Fra­ge zur Vor­ab­ent­schei­dung vor­ge­legt, ob ein in Deutsch­land ansäs­si­ges Luft­ver­kehrs­un­ter­neh­men sei­ne Prei­se für Flü­ge mit Abflug­ort in einem ande­ren Mit­glied­staat der Euro­päi­schen Uni­on im Inter­net statt in Euro in der dort gel­ten­den Lan­des­wäh­rung ange­ben darf. Die beklag­te deut­sche Flug­ge­sell­schaft hat­te auf

Lesen

Flug­bu­chun­gen im Inter­net – und die Preis­dar­stel­lung

Ein Ver­stoß gegen Art. 23 Abs. 1 Satz 2 der Ver­ord­nung (EG) Nr. 1008/​2008 kann – auch wenn er als Ord­nungs­wid­rig­keit sank­tio­niert ist – als Wett­be­werbs­ver­stoß ver­folgt wer­den. Ansprü­che wegen eines Ver­sto­ßes gegen Art. 23 Abs. 1 Satz 2 der Ver­ord­nung (EG) Nr. 1008/​2008 kön­nen gemäß § 8 Abs. 3 Nr. 3 UWG gel­tend gemacht wer­den. Dar­auf,

Lesen

Zah­lung bei Flug­bu­chung

Luft­fahrt­un­ter­neh­men dür­fen die Zah­lung des Flug­prei­ses bereits bei der Buchung ver­lan­gen. Der Bun­des­ge­richts­hof hat­te sich jetzt in drei Ver­fah­ren mit der Pra­xis bei Flug­bu­chun­gen zu befas­sen, die voll­stän­di­ge Bezah­lung des Flug­prei­ses bereits unmit­tel­bar bei Abschluss des Luft­be­för­de­rungs­ver­trags – unab­hän­gig von der Höhe des Flug­prei­ses oder dem zeit­li­chen Abstand zwi­schen Buchung

Lesen

Flug­bu­chun­gen im Inter­net – und die aus­ge­wie­se­nen Prei­se

Flug­ge­sell­schaf­ten müs­sen im Rah­men eines elek­tro­ni­schen Buchungs­sys­tems bei jeder Anga­be von Prei­sen für Flü­ge und damit auch bei der erst­ma­li­gen Anga­be von Prei­sen den zu zah­len­den End­preis ein­schließ­lich aller Preis­be­stand­tei­le ange­ben. In ent­schied jetzt der Bun­des­ge­richts­hof im Fall einer Ber­li­ner Flug­ge­sell­schaft, die unter ihrer Inter­net­adres­se ein meh­re­re Schrit­te umfas­sen­des elek­tro­ni­sches

Lesen

Bezah­lung direkt bei Flug­bu­chung

Eine Klau­sel in All­ge­mei­nen Geschäfts­be­din­gun­gen, die die Bezah­lung des Flug­prei­ses in vol­ler Höhe bei Buchung durch den Kun­den vor­gibt, ist unwirk­sam, wenn zu die­sem Zeit­punkt die von dem Klau­sel­ver­wen­der bei Ver­trags­schluss zu leis­ten­den Auf­wen­dun­gen unter Berück­sich­ti­gung ihrer Gewinn­mar­ge nicht der gefor­der­ten Anzah­lungs­quo­te ent­spricht. Daher ist eine Klau­sel in All­ge­mei­nen Geschäfts-

Lesen

Preis­an­ga­ben im Flug­bu­chungs­sys­tem

Ein elek­tro­ni­sches Buchungs­sys­tem muss bei jedem Flug ab einem Flug­ha­fen der Euro­päi­schen Uni­on, des­sen Preis ange­zeigt wird, von Anfang an den zu zah­len­den End­preis aus­wei­sen. Dies ent­schied jetzt der Gerichts­hof der Euro­päi­schen Uni­on in einem Vor­ab­ent­schei­dungs­ver­fah­ren, dem ein Rechts­streit zwi­schen Ver­brau­cher­schüt­zern und Air Ber­lin zugrun­de lag: Der deut­sche Bun­des­ver­band der

Lesen