Die Belei­di­gung einer Kollegin

Eine vor­ge­täusch­te Arbeits­un­fä­hig­keit und die Bezeich­nung einer Arbeits­kol­le­gin als „rich­tig fet­te Schlam­pe“ kann zur Been­di­gung des Arbeits­ver­hält­nis­ses füh­ren. Vor dem Arbeits­ge­richt Bonn hat ein sol­ches Ver­hal­ten in dem hier vor­lie­gen­den Fall zu einem Ver­gleich geführt: So ist das Arbeits­ver­hält­nis frist­ge­mäß gekün­digt wor­den und der Klä­ger hat eine Abfin­dung erhal­ten. Diesem

Lesen

Die Straf­tat wäh­rend der Frei­stel­lungs­pha­se der Altersteilzeit

Wäh­rend der alters­teil­zeit­be­ding­ten Frei­stel­lung von der Arbeit besteht das Arbeits­ver­hält­nis mit bei­der­sei­ti­gen Pflich­ten wei­ter. Ver­hält sich ein Arbeit­neh­mer des öffent­li­chen Diens­tes wäh­rend die­ser Zeit unred­lich und begeht Straf­ta­ten, kann ihm frist­los gekün­digt wer­den. So hat das Lan­des­ar­beits­ge­richt Schles­­wig-Hol­stein in dem hier vor­lie­gen­den Fall ent­schie­den und die Kün­di­gungs­schutz­kla­ge eines Arbeit­neh­mers abgewiesen,

Lesen

Frist­lo­se Ent­las­sung bei Betäubungsmittelkonsum

Steht das regu­lä­re Ende der Dienst­zeit eines Sol­da­ten unmit­tel­bar bevor, hin­dert das nicht die frist­lo­se Ent­las­sung nach § 55 Abs. 5 SG. § 96 Abs. 1 VwGO ent­hält nicht nur den Grund­satz der for­mel­len Unmit­tel­bar­keit der Beweis­auf­nah­me; der Vor­schrift las­sen sich auch Maß­stä­be für die Aus­wahl zwi­schen meh­re­ren zur Ver­fü­gung ste­hen­den Beweismitteln

Lesen

Ent­las­sung wegen rechts­ex­tre­mis­ti­scher Sym­bo­le auf Trikot

Ein Sol­dat kann wäh­rend der ers­ten 4 Dienst­jah­re frist­los ent­las­sen wer­den, wenn er bei einer dienst­in­ter­nen Sport­ver­an­stal­tung ein Tri­kot mit dem Staf­fel­wap­pen sei­nes Regi­ments, auf dem das Wort „Arisch“ und das Kür­zel „18“ (für AH – Adolf Hit­ler) auf­ge­bracht sind, weil sein Ver­blei­ben in sei­nem Dienst­ver­hält­nis als Zeit­sol­dat das Anse­hen der

Lesen