Das Sky-Bundesliga-Abo - als Werbungskosten eines Fußballtrainers

Das Sky-Bun­des­li­ga-Abo – als Wer­bungs­kos­ten eines Fuß­ball­trai­ners

Die Auf­wen­dun­gen eines Fuß­ball­trai­ners für ein Sky-Bun­­­des­­li­­ga-Abo kön­nen Wer­bungs­kos­ten bei den Ein­künf­ten aus nicht­selb­stän­di­ger Arbeit sein, wenn tat­säch­lich eine beruf­li­che Ver­wen­dung vor­liegt. Wer­bungs­kos­ten sind Auf­wen­dun­gen zur Erwer­bung, Siche­rung und Erhal­tung der Ein­nah­men (§ 9 Abs. 1 Satz 1 EStG). Nach stän­di­ger Recht­spre­chung des Bun­des­fi­nanz­hofs lie­gen Wer­bungs­kos­ten vor, wenn zwi­schen den Auf­wen­dun­gen und den

Lesen
Das Sky-Bundesliga-Abo als Werbungskosten

Das Sky-Bun­des­li­ga-Abo als Wer­bungs­kos­ten

Die Auf­wen­dun­gen eines Fuß­ball­trai­ners für ein Sky-Bun­­­des­­li­­ga-Abo kön­nen Wer­bungs­kos­ten bei den Ein­künf­ten aus nicht­selb­stän­di­ger Arbeit sein, wenn tat­säch­lich eine beruf­li­che Ver­wen­dung vor­liegt. Dies hat der Bun­des­fi­nanz­hof jetzt für einen haupt­amt­li­chen Tor­wart­trai­ner im Bereich des Lizenz­fuß­balls ent­schie­den. Der Tor­wart­trai­ner bezieht als haupt­amt­li­cher Tor­wart­trai­ner eines Lizenz­fuß­ball­ver­eins Ein­künf­te aus nicht­selb­stän­di­ger Tätig­keit. Er schloss

Lesen
Der Beschäftigungsanspruch des Fußballtrainers

Der Beschäf­ti­gungs­an­spruch des Fuß­ball­trai­ners

Es ist zwei­fel­haft, ob eine Klau­sel in einem For­mu­lar­ar­beits­ver­trag, nach der der Arbeit­ge­ber ohne nähe­re Bestim­mung von Vor­aus­set­zun­gen berech­tigt ist, den Arbeit­neh­mer von der wei­te­ren Erbrin­gung von Arbeits­leis­tun­gen frei­zu­stel­len, einer Klau­sel­kon­trol­le im Sin­ne von § 307 Absatz 2 BGB Stand hält. Eine einst­wei­li­ge Ver­fü­gung zur Durch­set­zung des Beschäf­ti­gungs­an­spruchs dürf­te für einen

Lesen
Fußballverein muss zahlen wegen unwirksamer Vertragsklausel

Fuß­ball­ver­ein muss zah­len wegen unwirk­sa­mer Ver­trags­klau­sel

Ein frei­ge­stell­ter Fuß­ball­trai­ner erhält von sei­nem ehe­ma­li­gen Ver­ein rund 132.000 Euro, weil die strit­ti­gen ver­trag­li­chen Ver­ein­ba­run­gen unwirk­sam sind. In dem hier vom Lan­des­ar­beits­ge­richt Hamm ent­schie­de­nen Fall war der Klä­ger Chef­trai­ner der Lizenz­mann­schaft des Beklag­ten (SC Pader­born) seit Febru­ar 2008. Zur Sai­son 2009/​2010 stieg die Mann­schaft in die 2. Fuß­ball-Bun­­­des­­li­­ga auf.

Lesen