Klassifizierung als Landesstraße und die Tempo 30 – Zone

Nach der Straßenverkehrsordnung dürfen sich nicht Tempo 30-Zonen auf Landesstraßen als Straßen des überörtlichen Verkehrs erstrecken. Allein die Klassifizierung entscheidet über die Einordnung einer Straße als Landesstraße. Eine Abstufung der Straße kann erst nach ihrer Bekanntmachung Bedeutung erlangen. So hat das Verwaltungsgericht Koblenz in dem hier vorliegenden Eilantrag entschieden und

Weiterlesen

Der fehlende Gullydeckel

Eine Gemeinde hat grundsätzlich für ihre Kanalschächte nach dem Haftpflichtgesetz Schadensersatz zu leisten. Das ist auch der Fall, wenn es aufgrund eines nahezu offenen Kanalschachts durch Starkregen zu einem Unfall kommt, der wegen der überfluteten Fahrbahn für den Pkw-Fahrer nicht vorherzusehen war. Auch ein Mitverschulden muss er sich nicht anrechnen

Weiterlesen

Ausbau der Gemeindestraße und der Naturschutzverband

Gegen den Ausbau einer Gemeindestraße besteht keine Klagebefugnis für Naturschutzverbände. Mit dieser Begründung entschied jetzt das Verwaltungsgericht Koblenz, dass der BUND Landesverband Rheinland-Pfalz e. V. als anerkannter Naturschutzverband kein Klagerecht gegen eine naturschutzrechtliche Entscheidung des Landes zum Ausbau einer Gemeindestraße hat. Im März 2010 hatte die Ortsgemeinde Friesenhagen die naturschutzrechtliche

Weiterlesen