Die Mitgliedschaft in einer Forstgenossenschaft und die Übertragungsbeschränkungen

Die Mit­glied­schaft in einer Forst­ge­nos­sen­schaft und die Über­tra­gungs­be­schrän­kun­gen

Die sat­zungs­recht­li­che Beschrän­kung der Über­trag­bar­keit von Ver­bands­an­tei­len einer Forst­ge­nos­sen­schaft ist durch die gesetz­li­che Ermäch­ti­gung nach § 12 Abs. 1 Nr. 1 des Nie­der­säch­si­schen Real­ver­bands­ge­set­zes gedeckt und mit dem Grund­ge­setz ver­ein­bar. Mit die­ser Begrün­dung hat das Nie­der­säch­si­sche Ober­ver­wal­tungs­ge­richt in dem hier vor­lie­gen­den Fall die Beru­fung einer Klä­ge­rin zurück­ge­wie­sen, die von ihrem Vater u.a.

Lesen
Kreditfinanzierter Erwerb von Genossenschaftsanteilen

Kre­dit­fi­nan­zier­ter Erwerb von Genos­sen­schafts­an­tei­len

Wer­den mit dem durch einen Kre­dit finan­zier­ten Erwerb von Genos­sen­schafts­an­tei­len vor­ran­gig Kapi­tal­an­la­ge­zwe­cke und/​oder Steu­er­zwe­cke ver­folgt, ist der Bei­tritts­ver­trag mit Rück­sicht auf den mit der Betei­li­gung ver­folg­ten wirt­schaft­li­chen Zweck und die Schutz­be­dürf­tig­keit des Anle­gers einem Ver­trag im Sinn von § 358 Abs. 3 BGB gleich­zu­stel­len. Lie­gen auch die wei­te­ren Vor­aus­set­zun­gen eines ver­bun­de­nen

Lesen