Gemeinsame Wohnungseinbrüche - und die Gewinnabschöpfung

Gemein­sa­me Woh­nungs­ein­brü­che – und die Gewinn­ab­schöp­fung

Meh­re­re Tat­be­tei­lig­te, die an den­sel­ben Gegen­stän­den Mit­ver­fü­gungs­ge­walt erlangt haben, haf­ten auch nach dem neu­en Recht der Ver­mö­gens­ab­schöp­fung, das durch das Gesetz zur Reform der straf­recht­li­chen Ver­mö­gens­ab­schöp­fung vom 13.04.20171 ein­ge­führt wor­den ist, als Gesamt­schuld­ner2. Dies gilt auch unge­ach­tet des Umstands, dass Namen und Anzahl der wei­te­ren Mit­tä­ter nicht fest­ge­stellt sind3. Bun­des­ge­richts­hof,

Lesen
Einziehung - und der Gegenstandswert

Ein­zie­hung des Wer­tes von Tat­erträ­gen – und die gesamt­schuld­ne­ri­sche Haf­tung

Bei der Ein­zie­hung des Wer­tes von Tat­erträ­gen, die sich gemäß Art. 316h Satz 1 EGStGB nach den durch das Gesetz zur Reform der straf­recht­li­chen Ver­mö­gens­ab­schöp­fung vom 13.04.20171 ein­ge­führ­ten und am 1.07.2017 in Kraft getre­te­nen neu­en Rege­lun­gen der §§ 73 ff. StGB rich­tet, haf­ten meh­re­re Tat­be­tei­lig­te, die aus einer rechts­wid­ri­gen Tat etwas erlangt

Lesen
Einziehung von Taterträgen - und die Ersatzleistung des Versicherers

Ein­zie­hung von Tat­erträ­gen – und die Ersatz­leis­tung des Ver­si­che­rers

Eine Ein­zie­hung ist nach § 73e Abs. 1 StGB nF zwar aus­ge­schlos­sen, wenn der Anspruch auf Rück­ge­währ oder auf Ersatz des Wer­tes des Erlang­ten erlo­schen ist. Aller­dings ist der Anspruch des Ver­letz­ten durch Ersatz­leis­tung des Ver­si­che­rers nicht erlo­schen. Die Vor­schrift des § 73e Abs. 1 StGB nF soll dem Umstand Rech­nung tra­gen,

Lesen
Einziehung der Diebesbeute - und die unbekannten Mittäter

Ein­zie­hung der Die­bes­beu­te – und die unbe­kann­ten Mit­tä­ter

Dass die Ange­klag­ten nur als Gesamt­schuld­ner mit ihren teils bekann­ten, teils unbe­kann­ten Mit­tä­tern haf­ten, bedarf auch nach neu­em Recht der Kenn­zeich­nung im Tenor1. Damit wird ermög­licht, dass den Betei­lig­ten das aus der Tat Erlang­te ent­zo­gen wird, aber zugleich ver­hin­dert, dass dies mehr­fach erfolgt2. Für den Aus­spruch über die gesamt­schuld­ne­ri­sche Haf­tung

Lesen