Die Mutter der Gesellschafterin, das Darlehn an die GmbH - und die Abgeltungssteuer

Die Mut­ter der Gesell­schaf­te­rin, das Dar­lehn an die GmbH – und die Abgeltungssteuer

Die Anwen­dung des geson­der­ten Steu­er­ta­rifs für Ein­künf­te aus Kapi­tal­ver­mö­gen gemäß § 32d Abs. 1 EStG in Höhe von 25 % (sog. Abgel­tungs­teu­er­satz) nicht schon des­halb nach § 32d Abs. 2 Satz 1 Nr. 1 Buchst. b Satz 2 EStG aus­ge­schlos­sen ist, weil der Gläu­bi­ger der Kapi­tal­erträ­ge ein Dar­le­hen an eine GmbH gewährt hat, bei der ein Angehöriger

Lesen
Gesellschafterfremdfinanzierung - und die Abgeltungsteuer

Gesell­schaf­ter­fremd­fi­nan­zie­rung – und die Abgeltungsteuer

Die Anwen­dung des geson­der­ten Steu­er­ta­rifs für Ein­künf­te aus Kapi­tal­ver­mö­gen gemäß § 32d Abs. 1 EStG in Höhe von 25 % (sog. Abgel­tungs­teu­er­satz) ist bei der Besteue­rung von Kapi­tal­erträ­gen aus­ge­schlos­sen, die ein zu min­des­tens 10 % betei­lig­ter Anteils­eig­ner für die Gewäh­rung eines ver­zins­li­chen Dar­le­hens an die Gesell­schaft erzielt. Der geson­der­te Steu­er­ta­rif für Kapi­tal­ein­künf­te gemäß

Lesen