Frankfurt Skyline

Scha­dens­er­satz aus Pro­spekt­haf­tung – als steu­er­pflich­ti­ge gewerb­li­che Einkünfte

Der Scha­dens­er­satz­an­spruch eines Mit­un­ter­neh­mers (etwa eines Kom­man­di­tis­ten einer gewerb­lich täti­gen Fonds-KG) wegen Pro­spekt­haf­tung unter­liegt der Ein­kom­men­steu­er. Besteht die Ver­pflich­tung zur Leis­tung von Scha­dens­er­satz Zug um Zug gegen Über­tra­gung der Kom­man­dit­be­tei­li­gung selbst, führt die Über­tra­gung des wirt­schaft­li­chen Eigen­tums an der Kom­man­dit­be­tei­li­gung zu einem Ver­äu­ße­rungs­ge­winn nach § 16 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 EStG.

Lesen
Poker

Gewerb­li­che Ein­künf­te eines Pokerspielers

Über­schrei­tet die nach­hal­ti­ge Betä­ti­gung eines Poker­spie­lers die Gren­ze zur Gewerb­lich­keit, macht es kei­nen Unter­schied, ob der Spie­ler die Gewin­ne bei Poker­tur­nie­ren oder bei Spie­len in Casi­nos erzielt. Ein Gewer­­be­­steu­er-Mes­s­­be­­trag kann bei einem Berufs­po­ker­spie­ler nur dann fest­ge­setzt wer­den, wenn er eine Betriebs­stät­te im Inland unter­hält. Gewer­be­be­trieb ist nach § 15 Abs.

Lesen

Kin­der­geld­be­zug – auf­grund inlän­di­scher Pachteinkünfte

Erzielt ein im Aus­land woh­nen­der Steu­er­pflich­ti­ger aus der Ver­pach­tung einer inlän­di­schen Immo­bi­lie oder eines inlän­di­schen Betriebs i.S. des § 49 EStG inlän­di­sche Ein­künf­te aus Gewer­be­be­trieb oder aus Ver­mie­tung und Ver­pach­tung, so berech­tigt dies zum Kin­der­geld­be­zug in allen Mona­ten, in denen das Pacht­ver­hält­nis besteht und für die eine Behand­lung nach §

Lesen