Der Streit um die Abberufung eines Geschäftsführers - und der Streitwert

Der Streit um die Abbe­ru­fung eines Geschäfts­füh­rers – und der Streit­wert

Der Streit um die Lei­tungs­funk­ti­on bei der Abbe­ru­fung des Gesel­l­­schaf­­ter-Geschäfts­­­füh­­rers von sei­nem Amt als Geschäfts­lei­ter stellt kei­nen schwer­wie­gen­de­ren Ein­griff in sei­ne Rech­te dar als sei­ne Aus­schlie­ßung als Gesell­schaf­ter1. Die­se Grund­sät­ze gel­ten auch, wenn ein Gesell­schaf­ter die Nich­tig­keit eines Beschlus­ses gel­tend macht, mit dem ein Geschäfts­füh­rer abbe­ru­fen wird, und er damit

Lesen
Der GmbH-Geschäftsführer als Leiharbeitnehmer

Der GmbH-Geschäfts­füh­rer als Leih­ar­beit­neh­mer

Die Über­las­sung des Allein­ge­sell­schaf­ters und allei­ni­gen Geschäfts­füh­rers einer Ver­­­lei­her-GmbH unter­liegt nicht dem Anwen­dungs­be­reich des AÜG. Liegt eine Ver­lei­her­laub­nis vor und über­lässt der Ver­lei­her dem Ent­lei­her auf der Grund­la­ge eines Arbeit­neh­mer­über­las­sungs­ver­trags Arbeits­kräf­te, die nicht in einem Arbeits­ver­hält­nis zu ihm ste­hen, ist regel­mä­ßig das Innen­ver­hält­nis zwi­schen dem Ver­lei­her und der über­las­se­nen Arbeits­kraft,

Lesen
Steuerberaterhaftung - und das beratungsgerechte Verhalten des GmbH-Geschäftsführers

Steu­er­be­ra­ter­haf­tung – und das bera­tungs­ge­rech­te Ver­hal­ten des GmbH-Geschäfts­füh­rers

Geht es dar­um, wel­che hypo­the­ti­sche Ent­schei­dung der Geschäfts­füh­rer einer GmbH bei ver­trags­ge­rech­tem Ver­hal­ten des recht­li­chen Bera­ters getrof­fen hät­te, liegt es nahe, ihn dazu in einem von der Gesell­schaft geführ­ten Rechts­streit gemäß § 287 Abs. 1 Satz 3 ZPO als Par­tei zu ver­neh­men, weil es um eine inne­re, in sei­ner Per­son lie­gen­de Tat­sa­che

Lesen
Auskunftspflichten des (ehemaligen) Geschäftsführers im Insolvenzeröffnungsverfahren

Aus­kunfts­pflich­ten des (ehe­ma­li­gen) Geschäfts­füh­rers im Insol­venz­eröff­nungs­ver­fah­ren

Wird gegen eine GmbH ein Insol­venz­an­trag gestellt, hat der Geschäfts­füh­rer über die recht­li­chen, wirt­schaft­li­chen und tat­säch­li­chen Ver­hält­nis­se der von ihm ver­tre­te­nen Gesell­schaft ein­schließ­lich gegen Gesell­schaf­ter und ihn selbst gerich­te­ter Ansprü­che Aus­kunft zu ertei­len. Er ist hin­ge­gen nicht ver­pflich­tet, über sei­ne eige­nen Ver­mö­gens­ver­hält­nis­se und die Rea­li­sier­bar­keit etwai­ger gegen ihn gerich­te­ter Ansprü­che

Lesen
Berufliche Nutzung eines selbstgesteuerten Privatflugzeugs

Beruf­li­che Nut­zung eines selbst­ge­steu­er­ten Pri­vat­flug­zeugs

Gel­tend gemach­te Auf­wen­dun­gen für die Nut­zung eines selbst­ge­steu­er­ten Pri­vat­flug­zeugs sind nicht als Wer­bungs­kos­ten abzugs­fä­hig. So hat das Hes­si­sche Finanz­ge­richt in dem hier vor­lie­gen­den Fall eines GmbH-Geschäfts­­­füh­­rers ent­schie­den, der Auf­wen­dun­gen für die beruf­li­che Nut­zung eines selbst­ge­steu­er­ten Pri­vat­flug­zeugs und für den Erwerb einer inter­na­tio­na­len Flug­zeug­li­zenz nicht als Wer­bungs­kos­ten abzie­hen kann. Der kla­gen­de

Lesen
Die Amtsniederlegung des GmbH-Geschäftsführers - und die Zuständigkeit der Arbeitsgerichte

Die Amts­nie­der­le­gung des GmbH-Geschäfts­füh­rers – und die Zustän­dig­keit der Arbeits­ge­rich­te

Nach § 2 Abs. 1 Nr. 3 Buchst. a und Buchst. b ArbGG sind die Gerich­te für Arbeits­sa­chen aus­schließ­lich zustän­dig für bür­ger­li­che Rechts­strei­tig­kei­ten zwi­schen Arbeit­neh­mern und Arbeit­ge­bern aus dem Arbeits­ver­hält­nis und über das Bestehen oder Nicht­be­stehen eines Arbeits­ver­hält­nis­ses. Wer Arbeit­neh­mer im Sin­ne des Arbeits­ge­richts­ge­set­zes ist, bestimmt § 5 ArbGG. Nach § 5 Abs. 1 Satz 1 ArbGG sind Arbeit­neh­mer

Lesen