Vorsteuerabzug für GmbH-Gründer

Vor­steu­er­ab­zug für GmbH-Grün­der

Der Gesell­schaf­ter einer noch zu grün­den­den GmbH kann im Hin­blick auf eine beab­sich­tig­te Unter­neh­mens­tä­tig­keit der GmbH nur dann zum Vor­steu­er­ab­zug berech­tigt sein, wenn der Leis­tungs­be­zug durch den Gesell­schaf­ter bei der GmbH zu einem Inves­ti­ti­ons­um­satz füh­ren soll. Im Übri­gen ist er auch im Hin­blick auf die beab­sich­tig­te Unter­neh­mens­tä­tig­keit der GmbH grund­sätz­lich

Lesen
Übertragung eines einzelkaufmännischen Betriebs auf eine noch nicht eingetragene Unternehmergesellschaft

Über­tra­gung eines ein­zel­kauf­män­ni­schen Betriebs auf eine noch nicht ein­ge­tra­ge­ne Unter­neh­mer­ge­sell­schaft

Mit der Ein­tra­gung einer haf­tungs­be­schränk­ten Unter­neh­mer­ge­sell­schaft in das Han­dels­re­gis­ter, auf die bereits vor der Ein­tra­gung die Geschäf­te eines ein­zel­kauf­män­ni­schen Betriebs über­tra­gen wur­den, hat­te sich aktu­ell das Ober­lan­des­ge­richt Karls­ru­he zu befas­sen: Als Stamm­ka­pi­tal einer haf­tungs­be­schränk­ten Unter­neh­mer­ge­sell­schaft darf nach § 5a Absatz 2 Satz 2 GmbHG nicht eine Sach­ein­la­ge geleis­tet wer­den. Das war aller­dings

Lesen
Gesplittete Einlagen in der Überschuldungsbilanz

Gesplit­te­te Ein­la­gen in der Über­schul­dungs­bi­lanz

Dar­le­hen, die ein Gesell­schaf­ter auf­grund eines Ver­spre­chens im Gesell­schafts­ver­trag neben der Ein­la­ge gewährt hat ("gesplit­te­te Ein­la­ge"), sind in der Über­schul­dungs­bi­lanz zu pas­si­vie­ren, soweit nicht aus­drück­lich ein – bis zum Inkraft­tre­ten des MoMiG sog. qua­li­fi­zier­ter – Rang­rück­tritt erklärt ist. Der Bun­des­ge­richts­hof hat bereits ent­schie­den, dass auf das erfüll­te Finanz­plan­kre­dit­ver­spre­chen die Regeln

Lesen
Haftung für verdeckte Sacheinlagen

Haf­tung für ver­deck­te Sach­ein­la­gen

Der Bun­des­ge­richts­hof hat in einem heu­te ver­kün­de­ten Urteil die im Jahr 2008 durch das Gesetz zur Moder­ni­sie­rung des GmbH-Rechts und zur Bekämp­fung von Miss­bräu­chen (MoMiG) ein­ge­führ­ten neu­en Regeln über die ver­deck­te Sach­ein­la­ge sowie deren rück­wir­ken­de Anwen­dung als ver­fas­sungs­ge­mäß beur­teilt. Das GmbH-Gesetz schützt die Gläu­bi­ger der GmbH durch Regeln zur Auf­brin­gung

Lesen
Das erste Wirtschaftsjahr der GmbH

Das ers­te Wirt­schafts­jahr der GmbH

Das ers­te (Rumpf-)Wirtschaftsjahr einer GmbH beginnt nicht (erst) mit der Ein­tra­gung der Gesell­schaft in das Han­dels­re­gis­ter, son­dern bereits mit der Auf­nah­me der Geschäfts­tä­tig­keit der Vor-GmbH. Die Vor-GmbH ist mit der in das Han­dels­re­gis­ter ein­ge­tra­ge­nen GmbH iden­tisch; auch steu­er­recht­lich wird die Vor­ge­sell­schaft als Kapi­tal­ge­sell­schaft behan­delt, sofern sie spä­ter als GmbH in

Lesen