Die Ehrenmitgliedschaft im Golfclub als steuerpflichtiger Arbeitslohn

Die Ehren­mit­glied­schaft im Golf­club als steu­er­pflich­ti­ger Arbeitslohn

Wird einem frü­he­ren fir­men­spiel­be­rech­tig­ten Vor­stands­mit­glied einer Bank nach des­sen Ein­tritt in den Ruhe­stand eine Ehren­mit­glied­schaft in einem Golf­club gewährt und ver­zich­tet der Golf­club dabei auf die Mit­glieds­bei­trä­ge, liegt nur dann Arbeits­lohn vor, wenn mit der Zuwen­dung die Arbeits­leis­tung des Vor­stands­mit­glieds ent­lohnt wer­den soll. Arbeits­lohn liegt in einem sol­chen Fall nicht

Lesen
Golffußball ist kein Golf

Golf­fuß­ball ist kein Golf

Bei Golf­fuß­ball han­delt es sich gegen­über dem klas­si­schen Golf um eine anders­ar­ti­ge und selb­stän­di­ge Sport­art, so dass mit der bis­he­ri­gen Zweck­be­stim­mung des für einen Golf- und Coun­tryclub gel­ten­den Bebau­ungs­plans Golf­fuß­ball nicht zu ver­ein­ba­ren ist. So hat das Ver­wal­tungs­ge­richt Schwe­rin in dem hier vor­lie­gen­den Eil­ver­fah­ren ent­schie­den und den Eil­an­trag der Betrei­be­rin des

Lesen
Der Golfclubbeitrag für den angestellten Geschäftsführer

Der Golf­club­bei­trag für den ange­stell­ten Geschäftsführer

Die Über­nah­me der Bei­trä­ge für die Mit­glied­schaft eines ange­stell­ten GmbH-Geschäfts­­­füh­­rers in einem Golf­club führt zu Arbeits­lohn, auch wenn eine sol­che Mit­glied­schaft dem Beruf för­der­lich ist. Die Mit­glied­schaft in einem Sport‑, Gesel­­li­g­­keits- oder Frei­zeit­ver­ein betrifft die pri­va­te Sphä­re des Arbeit­neh­mers. Dies gilt auch dann, wenn eine sol­che Mit­glied­schaft dem Beruf för­der­lich ist,

Lesen
Golfclubbeitrag als Betriebsausgabe

Golf­club­bei­trag als Betriebsausgabe

Ein Spor­t­ar­­ti­­kel-Hän­d­­ler kann den Mit­glieds­bei­trag für einen Golf­club auch nicht antei­lig als Betriebs­aus­ga­be gel­tend machen. In dem hier vom Finanz­ge­richt Köln ent­schie­de­nen Ver­fah­ren klag­te eine Kom­man­dit­ge­sell­schaft, die einen Spor­t­ar­­ti­­kel-Groß­han­­del betrieb. Die Gesell­schaft zahl­te das Bei­tritts­geld und den Jah­res­bei­trag für die Mit­glied­schaft ihres Kom­man­di­tis­ten in einem Golf­club und behan­del­te die Aufwendungen

Lesen
Umsatzsteuerfreiheit von Golfeinzelunterricht

Umsatz­steu­er­frei­heit von Golfeinzelunterricht

Ein gemein­nüt­zi­ger Golf­club kann sich für die Inan­spruch­nah­me einer Steu­er­be­frei­ung für Gol­fein­zel­un­ter­richt, den er durch ange­stell­te Golf­leh­rer gegen­über sei­nen Mit­glie­dern gegen Ent­gelt erbringt, unmit­tel­bar auf Art. 13 Teil A Abs. 1 Buchst. m der Richt­li­nie 77/​388/​EWG beru­fen. Golf­un­ter­richt als umsatz­steu­er­ba­re Leis­tung Der Golf­club hat nach § 1 Abs. 1 Nr. 1 Satz 1 UStG steu­er­ba­re Leis­tun­gen erbracht,

Lesen
Umsatzsteuer im Golfverein

Umsatz­steu­er im Golfverein

Wie der Bun­des­fi­nanz­hof in einem jetzt ver­öf­fent­lich­ten Urteil klar­ge­stellt hat, kann die ent­gelt­li­che Nut­zungs­über­las­sung der Golf­an­la­ge sowie von Golf­bäl­len an Nicht­mit­glie­der eines gemein­nüt­zi­gen Golf­ver­eins nach der für die Mit­glied­staa­ten ver­bind­li­chen Richt­li­nie 77/​388/​EWG (Art. 13 Teil A Abs. 1 Buchst. m) umsatz­steu­er­frei sein.

Lesen
Darlehn für den Golfclub

Dar­lehn für den Golfclub

Wenn neue Mit­glie­der einem Golf­club bei ihrem Ein­tritt ein Dar­le­hen gewäh­ren, darf der Golf­club, wie jetzt das Ober­lan­des­ge­richt Düs­sel­dorf ent­schie­den hat, trotz einer ent­spre­chen­den Ver­trags­klau­sel die Rück­zah­lung nicht mit der Begrün­dung ver­wei­gern, dass kei­ne War­te­lis­te von Bei­tritts­in­ter­es­sen­ten (und damit neu­en poten­ti­el­len Dar­lehns­ge­bern) bestehe.

Lesen