Die Erwei­te­rung einer Hähnchenmastanlage

Zur Ermitt­lung des Fut­ter­flä­chen­be­darfs für die Erwei­te­rung einer Hähn­chen­mast­an­la­ge kann allein dar­auf abge­stellt wer­den, in wel­chem Umfang ein Fut­te­r­an­bau Flä­chen erfor­dern wür­de, der nur den Ener­gie­be­darf der Tie­re zu decken bestimmt ist. Für die nach der Nie­der­säch­si­schen Bau­ord­nung gebo­te­nen Ret­tungs­mög­lich­keit für Tie­re genügt es, wenn Flucht­we­ge aus­rei­chen­der Beschaf­fen­heit vor­han­den sind

Lesen

Ver­län­ge­rung immis­si­ons­schutz­recht­li­cher Geneh­mi­gun­gen – und das Kla­ge­recht der Umweltverbände

Umwelt­schutz­ver­ei­ni­gun­gen sind befugt, immis­si­ons­schutz­recht­li­che Ent­schei­dun­gen, mit denen die Frist zur Errich­tung oder Inbe­trieb­nah­me einer Anla­ge ver­län­gert wird, vor Gericht anzu­fech­ten. In dem vom Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richt in Leip­zig ent­schie­de­nen Fall hat sich die kla­gen­de Umwelt­schutz­ver­ei­ni­gung gegen die Erwei­te­rung einer Hähn­chen­mast­an­la­ge von 39 900 auf 173 200 Tier­plät­ze gewandt. Das Ober­ver­wal­tungs­ge­richt hat diese

Lesen