Parteienfinanzierung - und der unzutreffende Rechenschaftsbericht der NPD

Par­tei­en­fi­nan­zie­rung – und der unzu­tref­fen­de Rechen­schafts­be­richt der NPD

Das Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt hat eine Ver­fas­sungs­be­schwer­de der Natio­nal­de­mo­kra­ti­schen Par­tei Deutsch­lands (NPD), mit der die­se sich gegen die Auf­er­le­gung von Zah­lungs­ver­pflich­tun­gen wegen unrich­ti­ger Anga­ben in ihrem Rechen­schafts­be­richt für das Jahr 2007 und die­se bestä­ti­gen­de Gerichts­ent­schei­dun­gen gewandt hat­te, nicht zur Ent­schei­dung ange­nom­men. Dem Vor­brin­gen der NPD las­se sich, so das Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt, eine Ver­fas­sungs­wid­rig­keit

Lesen
Der Zugang zum Nordseestrand

Der Zugang zum Nord­see­strand

Eine groß­flä­chi­ge Kom­mer­zia­li­sie­rung des Strand­zu­gangs in Wan­ger­land ist unzu­läs­sig. So hat das Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richt jetzt ent­schie­de­ne, dass die Ein­zäu­nung und Bewirt­schaf­tung nahe­zu des gesam­ten Mee­res­stran­des der Gemein­de Wan­ger­land als kos­ten­pflich­ti­ges kom­mu­na­les Strand­bad rechts­wid­rig ist. Nicht von der Bade-Infra­­struk­­tur gepräg­te Flä­chen dür­fen unent­gelt­lich zum Baden und Spa­zie­ren­ge­hen betre­ten wer­den. Die Klä­ger, Ein­woh­ner

Lesen
Auskunftspflicht gegenüber der Eisenbahnaufsicht

Aus­kunfts­pflicht gegen­über der Eisen­bahn­auf­sicht

Es besteht gemäß § 5a Abs. 5 Satz 1 Nr. 1 AEG für die Eisen­bahn­auf­sichts­be­hör­den eine Befug­nis, die erfor­der­li­chen Aus­künf­te für die Durch­füh­rung der Eisen­bahn­auf­sicht ohne beson­de­ren Anlass durch voll­streck­ba­ren Aus­kunfts­be­scheid ein­zu­for­dern. So die Ent­schei­dung des Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richts in einem Fall, in dem die Betei­lig­ten über die Befug­nis des Eisen­­­bahn-Bun­­­des­am­­tes strei­ten, von der Klä­ge­rin

Lesen
Sonnenstudioverbot für Minderjährige

Son­nen­stu­dio­ver­bot für Min­der­jäh­ri­ge

Das gesetz­li­che Son­nen­stu­dio­ver­bot für Min­der­jäh­ri­ge ver­stößt weder gegen die all­ge­mei­nen Hand­lungs­frei­heit aus Art. 2 Abs. 1 GG noch gegen das Erzie­hungs­recht der Eltern gemäß Art. 6 Abs. 2 GG noch wird das Grund­recht auf freie Berufs­aus­übung aus Art. 12 Abs. 1 GG ver­letzt. Mit die­ser Ent­schei­dung des Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richts ist in dem vor­lie­gen­den Fall die Ver­fas­sungs­be­schwer­de

Lesen