Thuja

Ursa­chen­su­che für eine abge­stor­be­ne Hecke: Nach­ba­rin oder Kli­ma­wan­del ?

Für eine Thu­­ja-Hecke, die vom Nach­barn absicht­lich beschä­digt wor­den ist, muss die­ser kei­nen Scha­dens­er­satz zah­len, wenn die Hecke auf­grund der kli­ma­ti­schen Ver­än­de­run­gen in der Pfalz mit hei­ßen Som­mern und star­ken Win­den ver­trock­net ist. So hat das Land­ge­richt Fran­ken­thal in dem hier vor­lie­gen­den Fall eines Nach­bar­schafts­streits aus Alt­rip ent­schie­den. Der Eigen­tü­mer

Lesen
Gartenzaun

Die glei­che zuläs­si­ge Zaun­hö­he für alle Nach­barn ?

Für das not­wen­di­ge Zusam­men­le­ben zwi­schen Grund­stücks­nach­barn gilt das nach­bar­li­che Gemein­schafts­ver­hält­nis, dem­zu­fol­ge Nach­barn zur gegen­sei­ti­gen Rück­sicht­nah­me ver­pflich­tet sind. Wenn über die Anwen­dung der gesetz­li­chen Rege­lung hin­aus ein bil­li­ger Aus­gleich der wider­strei­ten­den Inter­es­sen der Nach­barn drin­gend gebo­ten ist, kön­nen bestehen­de nach­bar­recht­li­che Rech­te beschränkt oder aus­ge­schlos­sen wer­den. Mit die­ser Begrün­dung hat das Land­ge­richt

Lesen
Kirschen

Die 2 Meter hohe Hecke des Nach­barn

In Bezug auf einen Kirsch­baum an der Gar­ten­gren­ze zum Nach­barn, der bereits seit mehr als 10 Jah­ren über 2 Meter Höhe erreicht hat, ist der Anspruch auf Besei­ti­gung ver­jährt, wenn die­ser Umstand seit die­sem Zeit­raum auch dem Nach­barn bekannt war. Nach baye­ri­schem Lan­des­recht sind an der Grund­stücks­gren­ze gepflanz­te Hecken auf höchs­tens

Lesen
Das Grundstück in Hanglage - und die Heckenhöhe

Das Grund­stück in Hang­la­ge – und die Hecken­hö­he

Bei der Grenz­be­pflan­zung eines Grund­stücks, das tie­fer liegt als das Nach­bar­grund­stück, ist die nach den nach­bar­recht­li­chen Vor­schrif­ten (hier: Art. 47 Abs. 1 BayAGBGB) zuläs­si­ge Pflan­zen­wuchs­hö­he von dem höhe­ren Gelän­de­ni­veau des Nach­bar­grund­stücks aus zu mes­sen. In dem hier vom Bun­des­ge­richts­hof ent­schie­de­nen Falll strit­ten zwei Eigen­tü­mer anein­an­der­gren­zen­der Grund­stü­cke in Hang­la­ge in Bay­ern. Das

Lesen
Fichten als Hecke

Fich­ten als Hecke

Dem Cha­rak­ter einer Hecke iSd § 12 NRG BW steht nicht ent­ge­gen, dass es sich um eine Rei­he von Fich­ten han­delt. Fich­ten sind hoch­stäm­mi­ge Bäu­me im Sin­ne von Art. 15 Abs.1 des badi­schen AGBGB. Der vor­lie­gen­de; vom Land­ge­richt Frei­burg ent­schie­de­ne Fall war nach den Vor­schrif­ten des am 1.01.1960 in Kraft getre­te­nen

Lesen