Beiträge zum Stichwort ‘ Heilung ’

Weitere Informationen auf der Rechtslupe Unterrichtungsfehler beim Betriebsübergang – und seine Heilung durch Zeitablauf

19. Januar 2018 | Arbeitsrecht

Die Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts, wonach im Fall einer fehlenden Information über die Sozialplanprivilegierung des neuen Inhabers nach § 112a Abs. 2 Satz 1 BetrVG dieser Fehler in der Unterrichtung mit dem Ablauf des Privilegierungszeitraums von vier Jahren seit der Gründung des neuen Inhabers kraft Gesetzes geheilt ist, ist nicht auf … 



Weitere Informationen auf der Rechtslupe Die unwirksame Befristungsabrede – und ihre Heilung

4. Juli 2017 | Arbeitsrecht, Im Brennpunkt

Eine formnichtige Befristungsabrede lässt sich nach der ständigen Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts zwar nicht dadurch nachträglich heilen, dass die Parteien das nicht schriftlich Vereinbarte nach der Arbeitsaufnahme durch den Arbeitnehmer schriftlich niederlegen. In diesem Fall ist die zunächst der Schriftform nicht entsprechende Befristungsabrede nach § 14 Abs. 4 TzBfG, § 125 … 



Weitere Informationen auf der Rechtslupe Einladungsmängel bei der Betriebsratssitzung – und ihre Heilung

4. Mai 2016 | Arbeitsrecht

Eine mangels Übermittlung der Tagesordnung verfahrensfehlerhafte Ladung zu einer Betriebsratssitzung kann durch die im Übrigen ordnungsgemäß geladenen Mitglieder und Ersatzmitglieder des Betriebsrats in der Betriebsratssitzung geheilt werden, wenn dieser beschlussfähig i.S.d. § 33 Abs. 2 BetrVG ist und die anwesenden Betriebsräte einstimmig beschließen, dass über die Punkte der Tagesordnung beraten … 



Zum Seitenanfang