Rauchen, Spucken und Betteln im Pflegeheim

Rau­chen, Spu­cken und Bet­teln im Pfle­ge­heim

Der beharr­li­che Ver­stoß gegen das in einem Heim­ver­trag fest­ge­leg­te Rauch­ver­bot kann ein Kün­di­gungs­grund iSd § 12 Abs.1 Satz 3 Nr.3 WBVG auch bei ein­ge­schränk­ter Steu­e­­rungs- und Ein­sichts­fä­hig­keit des Heim­be­woh­ners sein. Vor­gän­ge wie das Aus­spu­cken oder Wer­fen von Essens­res­ten sind in einem Pfle­ge­heim nicht so unge­wöhn­lich, dass ein­zel­ne Vor­fäl­le ohne Hin­zu­tre­ten wei­te­rer

Lesen
Wenn die Senioren-WG zum Altersheim wird...

Wenn die Senio­ren-WG zum Alters­heim wird…

Die Abgren­zung zwi­schen einer (betreu­ten) Seni­o­­ren-Wohn­ge­­mein­­schaft und einem Senio­ren­heim kann im Ein­zel­fall schwie­rig sein. Zumin­dest aber wenn eine Rund-um-die-Uhr-Betreu­ung vor­ge­se­hen ist, weist dies deut­lich auf einen Heim­cha­rak­ter der Ein­rich­tung hin. So hat­te jetzt das Ver­wal­tungs­ge­richt Kas­sel­über zwei Eil­an­trä­ge aus dem Bereich des Heim­rechts zu ent­schei­den, mit denen sich sowohl der

Lesen
Das arbeitsteilige Heim

Das arbeits­tei­li­ge Heim

Der Umstand, dass meh­re­re selb­stän­di­ge juris­ti­sche Per­so­nen die für den Heim­be­griff nach § 1 Abs. 1 Satz 2 HeimG kon­sti­tu­ie­ren­den Merk­ma­le der Wohn­raum­über­las­sung und der Betreu­ung und Pfle­ge über­neh­men, steht der Ein­ord­nung einer Ein­rich­tung als Heim nicht zwin­gend ent­ge­gen. Viel­mehr kann das Heim­ge­setz auch bei Vor­lie­gen der in § 1 Abs. 2 Satz 1 und

Lesen
Der Heimvertrag und der Tod des Pflegebedürftigen

Der Heim­ver­trag und der Tod des Pfle­ge­be­dürf­ti­gen

Heim­ver­trä­ge mit Bewoh­nern, die sta­tio­nä­re Leis­tun­gen der sozia­len Pfle­ge­ver­si­che­rung erhal­ten, enden stets mit dem Ster­be­tag des Bewoh­ners, ent­schied jetzt das Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richt. Ver­ein­ba­run­gen, die eine Fort­gel­tung des Ver­tra­ges dar­über hin­aus vor­se­hen und zur Fort­zah­lung des Hei­ment­gelts bezüg­lich der Unter­kunft und der geson­dert bere­chen­ba­ren Inves­ti­ti­ons­kos­ten ver­pflich­ten, dür­fen, so das Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richt, mit Leis­tungs­emp­fän­gern

Lesen
Aufwertung ehrenamtlicher Betreuer

Auf­wer­tung ehren­amt­li­cher Betreu­er

Der Bun­des­rat hat am Frei­tag die im „Geset­zes zur Neu­re­ge­lung der zivil­recht­li­chen Vor­schrif­ten des Heim­ge­set­zes nach der Föde­ra­lis­mus­re­form” ent­hal­te­nen Neu­re­ge­lun­gen im Heim­recht akzep­tiert und sich zugleich erneut dafür aus­ge­spro­chen, dass ehren­amt­li­che Betreu­er von Men­schen in Pfle­ge­hei­men die­sel­ben steu­er­li­chen Pri­vi­le­gi­en erhal­ten wie Übungs­lei­ter. Es gebe kei­nen Grund, ehren­amt­li­che Betreu­er schlech­ter zu

Lesen