Hinzurechnungsbesteuerung nach dem Außensteuergesetz

Hin­zu­rech­nungs­be­steue­rung nach dem Außen­steu­er­ge­setz

Bei der Ermitt­lung der dem Hin­zu­rech­nungs­be­trag zugrun­de lie­gen­den Ein­künf­te (§ 10 Abs. 3 Satz 1 AStG) sind im Fal­le von Geschäfts­be­zie­hun­gen zwi­schen (Kapital-)Gesellschaft und Gesell­schaf­ter zu nicht fremd­üb­li­chen ‑d.h. durch das Gesell­schafts­ver­hält­nis bestim­m­­ten- Bedin­gun­gen die hier­durch ver­an­lass­ten Ein­künf­te­min­de­run­gen und ver­hin­der­ten Ein­künf­teer­hö­hun­gen eben­so wie die Zufüh­run­gen zum Gesell­schafts­ver­mö­gen in ent­spre­chen­der Anwen­dung von §

Lesen
Zwischenvermietung - und die gewerbesteuerliche Hinzurechnung

Zwi­schen­ver­mie­tung – und die gewer­be­steu­er­li­che Hin­zu­rech­nung

Die Hin­zu­rech­nung ver­aus­gab­ter Miet- und Pacht­zin­sen nach § 8 Nr. 1 Buchst. e GewStG fin­det auch in Zwi­schen­ver­mie­tungs­fäl­len statt. Der Zwi­schen­ver­mie­ter kann die Kür­zung nach § 9 Nr. 1 GewStG nicht in Anspruch neh­men. Nach § 8 Nr. 1 Buchst. e GewStG wird dem Gewinn aus Gewer­be­be­trieb hin­zu­ge­rech­net ein Vier­tel der Sum­me aus drei­zehn Zwan­zigs­tel (65 %) der Miet-

Lesen
Hinzurechnungsbesteuerung - und die sachliche Unbilligkeit

Hin­zu­rech­nungs­be­steue­rung – und die sach­li­che Unbil­lig­keit

Im Rah­men der Hin­zu­rech­nung nach § 12 Abs. 2 Satz 2 UmwStG 1995 begrün­det ein feh­len­der Ver­lust­vor­trag kei­ne sach­li­che Unbil­lig­keit. Das Finanz­amt ist im Wei­te­ren nicht dazu ver­pflich­tet, die Kör­per­schaft­steu­er und den Gewer­be­steu­er­mess­be­trag des Streit­jah­res aus Bil­lig­keits­grün­den ohne die Hin­zu­rech­nung der Teil­wert­ab­schrei­bung fest­zu­set­zen. Nach § 163 Satz 1 AO kön­nen Steu­ern nied­ri­ger fest­ge­setzt

Lesen
Hinzurechnungsbesteuerung - auf dem Luxemburger Prüfstand

Hin­zu­rech­nungs­be­steue­rung – auf dem Luxem­bur­ger Prüf­stand

Der Bun­des­fi­nanz­hof sieht es als zwei­fel­haft an, ob die sog. Hin­zu­rech­nungs­be­steue­rung von Zwi­schen­ein­künf­ten mit Kapi­tal­an­la­ge­cha­rak­ter in Dritt­staa­ten­sach­ver­hal­ten voll­stän­dig mit dem Uni­ons­recht ver­ein­bar ist. Er hat daher in einem Ver­fah­ren zu einer Zwi­schen­ge­sell­schaft mit Sitz in der Schweiz den Gerichts­hof der Euro­päi­schen Uni­on zur Vor­ab­ent­schei­dung die­ser Streit­fra­ge ange­ru­fen. Mit­hil­fe der Hin­zu­rech­nungs­be­steue­rung

Lesen
Finale Verluste einer ausländischen Betriebsstätte - und die Hinzurechnungsbesteuerung

Fina­le Ver­lus­te einer aus­län­di­schen Betriebs­stät­te – und die Hin­zu­rech­nungs­be­steue­rung

Hin­sicht­lich der Behand­lung soge­nann­ter "fina­ler Ver­lus­te" und zur Hin­zu­rech­nungs­be­steue­rung ist es zwei­fel­haft, ob die hin­sicht­lich ihrer Anwend­bar­keit und ihrer steu­er­recht­li­chen Fol­gen im Wesent­li­chen unstrei­ti­gen Rege­lun­gen des EStG i.V.m. dem KStG oder des DBA 2000 gegen Art. 49 des AEUV (Art. 43 EGV) ver­sto­ßen. Mit die­ser Begrün­dung hat das Finanz­ge­rich Köln

Lesen
Hinzurechnung von Zinsen und Mieten bei der Gewerbesteuer

Hin­zu­rech­nung von Zin­sen und Mie­ten bei der Gewer­be­steu­er

Das beim Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt anhän­gi­ge Ver­fah­ren zur ver­fas­sungs­recht­li­chen Über­prü­fung der ab dem Jahr 2008 teil­wei­se erheb­lich geän­der­ten gewer­be­steu­er­li­chen Hin­zu­rech­nung von Zin­sen und Mie­ten recht­fer­tigt nur dann eine Aus­set­zung der Voll­zie­hung eines Gewer­be­steu­er­mess­be­schei­des, wenn dem Steu­er­pflich­ti­gen irrepa­ra­ble Nach­tei­le dro­hen. Mit die­ser Begrün­dung ver­sag­te jetzt das Finanz­ge­richt Köln in zwei bei ihm anhän­gi­gen

Lesen