Der geschlossene Immobilienfonds im Zugewinnausgleich

Der geschlos­se­ne Immo­bi­li­en­fonds im Zuge­winn­aus­gleich

Lässt sich die Wert­hal­tig­keit eines in den Zuge­winn­aus­gleich fal­len­den Anrechts bezo­gen auf den Stich­tag nicht hin­rei­chend kon­kret bestim­men, hat der Tatrich­ter im Rah­men der gemäß § 287 ZPO durch­zu­füh­ren­den Schät­zung die ihm im Zeit­punkt sei­ner Ent­schei­dung zugäng­li­chen Erkennt­nis­mög­lich­kei­ten zu nut­zen. Im Fal­le einer spä­te­ren Liqui­da­ti­on kann der zum maß­geb­li­chen Stich­tag

Lesen
"Gespaltene Beitragspflicht" bei einem geschlossenen Immobilienfonds

„Gespal­te­ne Bei­trags­pflicht“ bei einem geschlos­se­nen Immo­bi­li­en­fonds

Der für das Gesell­schafts­recht zustän­di­ge II. Zivil­se­nat des Bun­des­ge­richts­ho­fes hat­te sich erneut mit der Fra­ge der Zuläs­sig­keit von – zu der fes­ten Ein­la­ge­schuld des Gesell­schaf­ters hin­zu­tre­ten­den – lau­fen­den finan­zi­el­len Belas­tun­gen der Gesell­schaf­ter eines geschlos­se­nen Immo­bi­li­en­fonds zu befas­sen. Kon­kret ging es um die Beur­tei­lung einer so genann­ten „gespal­te­nen Bei­trags­pflicht“ im Gesell­schafts­ver­trag

Lesen