Beiträge zum Stichwort ‘ Investmentfonds ’

Weitere Informationen auf der Rechtslupe Der in US-Dollar geführte Aktienfonds – un die Anlegerbesteuerung

16. Februar 2017 | Einkommensteuer (privat)

Nimmt eine Kapitalgesellschaft, die Investmentanteile an einem in US-Dollar geführten Aktienfonds erworben hat, aufgrund einer ungünstigen Entwicklung des Währungswechselkurses eine Teilwertabschreibung auf die Investmentanteile in ihrer Steuerbilanz vor, so führt dies zu einer außerbilanziellen Hinzurechnung gemäß § 8 Abs. 3 InvStG i.V.m. § 8b Abs. 3 Satz 3 KStG und … 



Weitere Informationen auf der Rechtslupe Altverluste aus Termingeschäften – und ihre Verrechnung mit Neuerträgen

31. März 2016 | Einkommensteuer (privat)

Die in § 39 Abs. 1 KAGG enthaltene Verweisung auf private Veräußerungsgeschäfte (§ 23 EStG) führte nicht zur Anwendung der Regelung über die Verlustverrechnungsbeschränkungen auf Ebene des Investmentfonds. Das Merkmal des “Gewinns” in § 39 Abs. 1 Satz 1 KAGG i.V.m. § 23 Abs. 1 Satz 1 Nr. 4 EStG … 



Weitere Informationen auf der Rechtslupe Private Veräußerungsgeschäfte mit in- und ausländischen Investmentanteilen

3. März 2016 | Einkommensteuer (privat)

Private Veräußerungsgeschäfte mit Anteilen an in- und ausländischen Investmentanteilen unterliegen im Streitjahr 1999 der Besteuerung nach § 23 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 EStG. Die Vorschriften des Einkommensteuergesetzes werden im Jahr 1999 nicht vollständig durch das KAGG und das AuslInvestmG verdrängt. Der hier entscheidende IX. Senat des Bundesfinanzhofs schließt … 



Weitere Informationen auf der Rechtslupe Private Veräußerungsgeschäfte – und die Rückgabe von Investmentfonds-Anteilen

3. März 2016 | Einkommensteuer (privat)

Eine Veräußerung liegt nicht vor, wenn der Anleger den Anteilsschein gemäß § 11 Abs. 2 KAGG an die Kapitalanlagegesellschaft zurückgibt. Nach § 2 Abs. 1 Satz 1 Nr. 7 i.V.m. § 22 Nr. 2, § 23 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 EStG unterliegen private Veräußerungsgeschäfte insbesondere bei Wertpapieren, als … 



Weitere Informationen auf der Rechtslupe Verrechnungsmöglichkeit von Verlusten aus Termingeschäften

4. Juni 2013 | Einkommensteuer (privat)

Alt-Verluste aus Termingeschäften, die im zeitlichen Anwendungsbereich des mittlerweile ausgelaufenen Gesetzes über die Kapitalanlagegesellschaften (KAGG) entstanden sind, können nach einer Entscheidung des Hessischen Finanzgerichts nicht ohne weiteres mit Erträgen verrechnet werden, die im zeitlichen Anwendungsbereich des nunmehr gültigen Investmentsteuergesetzes (InvStG) erzielt wurden. Im entschiedenen Streitfall waren bei dem klagenden Sondervermögen … 



Weitere Informationen auf der Rechtslupe Teilwertabschreibung auf Aktien und Investmentanteile nach Maßgabe des Börsenkurses

5. Januar 2012 | Einkommensteuer (Betrieb)

Der Bundesfinanzhof hatte sich aktuell in zwei bei ihm anhängigen Revisionsverfahren mit der Zulässigkeit von Teilwertabschreibungen bei börsennotierten Aktien zu befassen: Bilanzierte Wirtschaftsgüter können nach § 6 Abs. 1 Nr. 2 EStG im Falle einer voraussichtlich dauernden Wertminderung zu Lasten des Gewinns auf ihren niedrigeren Teilwert abgeschrieben werden. Von einer … 



Weitere Informationen auf der Rechtslupe Ombudsstelle für Investmentfonds

6. September 2011 | Kapitalanlage- und Bankrecht

Mit Beginn dieses Monats hat die Ombudsstelle für Investmentfonds beim Bundesverband für Investment und Asset Management (BVI) ihre Arbeit aufgenommen. Sie kann von Anlegern eingeschaltet werden, wenn sie der Ansicht sind, dass eine Fondsgesellschaft gegen Vorschriften des Investmentgesetzes verstoßen hat. Das Verfahren vor der Ombudsstelle ist für Verbraucher kostenlos. Die … 



Weitere Informationen auf der Rechtslupe Verbraucherinformation bei “EuroPlan”-Darlehn

1. April 2011 | Kapitalanlage- und Bankrecht

Ein Kredit mit veränderlichen Bedingungen, bei dessen Abschluss der Gesamtbetrag aller vom Verbraucher zur Tilgung des Kredits sowie zur Zahlung der Zinsen und Kosten zu entrichtenden Teilzahlungen auf der Grundlage der bei Vertragsabschluss maßgeblichen Bedingungen anzugeben ist, liegt auch dann vor, wenn bei einer unechten Abschnittsfinanzierung ein endfälliger Festkredit mit … 



Weitere Informationen auf der Rechtslupe Investmentsteuerliche Regelungen im Jahressteuergesetz 2010

14. Februar 2011 | Einkommensteuer (privat)

Durch das Jahressteuergesetz 2010 wurden einige neue investmentsteuerliche Regelungen eingeführt. Zur Frage von Übergangserleichterungen bei der Anwendung dieser neuen investmentsteuerlichen Regelungen hat nun das Bundesfinanzministerium Stellung genommen: Konkurrenz von § 7 Absatz 3 Satz 1 Nummer 2 und § 15 Absatz 2 InvStG § 15 Absatz 2 InvStG ist auch … 



Zum Seitenanfang