Kostenbeitrag für eine Jugendhilfemaßnahme

Kos­ten­bei­trag für eine Jugend­hil­fe­maß­nah­me

Für eine Jugend­hil­fe­maß­nah­me nach den §§ 91 bis 94 SGB VIII kann ein Kos­ten­bei­trag grund­sätz­lich nur für die Zeit nach Zugang eines Schrei­bens erho­ben wer­den, das die Vor­aus­set­zun­gen des § 92 Abs. 3 SGB VIII erfüllt. Für die Berech­nung des Kos­ten­bei­trags kön­nen Schuld­ver­pflich­tun­gen für ein Eigen­heim nach § 93 Abs. 3 Satz

Lesen
Die angesparte Beschädigtengrundrente und die Sozialhilfe

Die ange­spar­te Beschä­dig­ten­grund­ren­te und die Sozi­al­hil­fe

Der Ein­satz einer ange­spar­ten monat­li­chen Beschä­dig­ten­grund­ren­te als Ver­mö­gen zur Deckung eines sozi­al­hil­fe­recht­li­chen Bedarfs – im kon­kre­ten Fall im Rah­men der Ein­glie­de­rungs­hil­fe für die Heim­erzie­hung – bedeu­tet nach einer aktu­el­len Ent­schei­dung des Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richts grund­sätz­lich eine Här­te und kann daher regel­mä­ßig nicht ver­langt wer­den. In dem jetzt vom Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richt ent­schie­de­nen Rechts­streit strei­ten

Lesen
Kostenbeiträge im Jugendhilferecht

Kos­ten­bei­trä­ge im Jugend­hil­fe­recht

Die §§ 91 ff. SGB VIII i.V.m. der Kos­ten­bei­trags­ver­ord­nung ent­hal­ten eigen­stän­di­ge öffen­t­­lich-rech­t­­li­che Bestim­mun­gen über die Erhe­bung und Bemes­sung der Kos­ten­bei­trä­ge, die von dem zivil­recht­li­chen Unter­halts­recht weit­ge­hend los­ge­löst sind . Daher kann der Kos­ten­bei­trag im Ein­zel­fall durch­aus höher sein als der dem Kind zivil­recht­lich geschul­de­te Unter­halt, was wegen der Unter­schied­lich­keit der

Lesen
Örtliche Zuständigkeit im Jugendhilferecht

Ört­li­che Zustän­dig­keit im Jugend­hil­fe­recht

Haben die Eltern­tei­le ver­schie­de­ne gewöhn­li­che Auf­ent­hal­te und steht die Per­so­nen­sor­ge kei­nem Eltern­teil zu, so rich­tet sich die Zustän­dig­keit des Jugend­am­tes nach dem gewöhn­li­chen Auf­ent­halt des Eltern­teils, bei dem das Kind oder der Jugend­li­che vor Beginn der Leis­tung zuletzt sei­nen gewöhn­li­chen Auf­ent­halt hat­te, § 86 Abs. 3 SGB VII. § 86 Abs.

Lesen
Betreutes Wohnen oder Ausbildungsgeld?

Betreu­tes Woh­nen oder Aus­bil­dungs­geld?

Die Hil­fe zur Erzie­hung in einer betreu­ten Wohn­form nach § 34 SGB VIII bzw. die Hil­fe für jun­ge Voll­jäh­ri­ge nach §§ 41, 34 SGB VIII einer­seits und das Aus­bil­dungs­geld nach § 104 Abs. 1 Nr. 1 SGB III ande­rer­seits die­nen dem glei­chen Zweck, näm­lich (auch) der Siche­rung des Lebens­un­ter­halts des Kin­des, Jugend­li­chen

Lesen
Förderung der offenen Jugendarbeit

För­de­rung der offe­nen Jugend­ar­beit

Das Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richt hat­te heu­te in meh­re­ren Ver­fah­ren von frei­en Jugend­hil­fe­trä­gern gegen die Lan­des­haupt­stadt Dres­den über die Vor­aus­set­zun­gen eines För­der­an­spruchs frei­er Jugend­hil­fe­trä­ger aus öffent­li­chen Mit­teln für Maß­nah­men der offe­nen Jugend­ar­beit zu ent­schei­den. Der Stadt­ju­gend­ring Dres­den e.V., der Kreis­ver­band der Fal­ken e.V. und die Orts­grup­pe der Natur­freun­de­ju­gend hat­ten gegen die Lan­des­haupt­stadt Dres­den

Lesen