Neue Rahmenbedingungen für Kapitalbeteiligungen

Neue Rah­men­be­din­gun­gen für Kapitalbeteiligungen

Nach der Stel­lung­nah­me des Bun­des­ra­tes wird die Bun­des­re­gie­rung jetzt den Ent­wurf des „Geset­zes zur Moder­ni­sie­rung der Rah­men­be­din­gun­gen für Kapi­tal­be­tei­li­gun­gen“ (MoR­aKG) dem Bun­des­tag zulei­ten. Den Kern bil­det ein neu­es Wag­nis­ka­pi­tal­be­tei­li­gungs­ge­setz, das die Kapi­tal­be­schaf­fung für jun­ge und mit­tel­stän­di­sche Unter­neh­men erleich­tern soll.

Lesen
Wagniskapitalbeteiligungsgesetz

Wag­nis­ka­pi­tal­be­tei­li­gungs­ge­setz

Die Bun­des­re­gie­rung will in die­sem Som­mer den Ent­wurf eines Wag­nis­ka­pi­tal­be­tei­li­gungs­ge­set­zes ver­ab­schie­den, sodass die Rege­lun­gen zum 1. Janu­ar 2008 in Kraft tre­ten kön­nen. Dies teilt die Bun­des­re­gie­rung in ihrer Ant­wort auf eine Klei­ne Anfra­ge im Deut­schen Bun­des­tag mit. Gleich­zei­tig sol­le auch das Gesetz über Unter­neh­mens­be­tei­li­gungs­ge­sell­schaf­ten novel­liert werden.

Lesen
Anwendung neuer BFH-Entscheidungen

Anwen­dung neu­er BFH-Entscheidungen

In einem finanz­ge­richt­li­chen Ver­fah­ren ergan­ge­ne und rechts­kräf­tig gewor­de­ne Ent­schei­dun­gen bin­den zunächst nur die am Rechts­streit Betei­lig­ten und ihre Rechts­nach­fol­ger. Erst durch eine Ver­öf­fent­li­chung des Urteil oder Beschlus­ses des Bun­des­fi­nanz­hofs im Bun­des­steu­er­blatt Teil II wer­den die Finanz­äm­ter ange­wie­sen, die­se Ent­schei­dun­gen auch in ver­gleich­ba­ren Fäl­len anzu­wen­den. Die obers­ten Finanz­be­hör­den des Bun­des und

Lesen
Stiller Gesellschafter und der Gewerbeertrag

Stil­ler Gesell­schaf­ter und der Gewerbeertrag

Bei der Ermitt­lung des Gewer­be­er­trags ist ein Gewinn­an­teil eines stil­len Gesell­schaf­ters auch dann gemäß § 8 Nr. 3 GewStG dem Gewinn hin­zu­zu­rech­nen, wenn der stil­le Gesell­schaf­ter eine gemäß § 3 Nr. 24 GewStG von der Gewer­be­steu­er befrei­te Kapi­tal­be­tei­li­gungs­ge­sell­schaft ist.

Lesen