Ordentliche Kündigung bei kirchlichen Arbeitsverhältnissen - und die Ungleichbehandlung wegen der Religion

Ordent­li­che Kün­di­gung bei kirch­li­chen Arbeits­ver­hält­nis­sen – und die Ungleich­be­hand­lung wegen der Reli­gi­on

§ 9 Abs. 2 AGG ist auf­grund von uni­ons­recht­li­chen Vor­ga­ben dahin aus­zu­le­gen, dass eine der Kir­che zuge­ord­ne­te Ein­rich­tung nicht das Recht hat, bei einem Ver­lan­gen an das loya­le und auf­rich­ti­ge Ver­hal­ten im Sin­ne ihres jewei­li­gen Selbst­ver­ständ­nis­ses Beschäf­tig­te in lei­ten­der Stel­lung je nach deren Kon­fes­si­on oder Kon­fes­si­ons­lo­sig­keit unter­schied­lich zu behan­deln, wenn nicht die

Lesen
Die Spende an eine rumänische Kirchengemeinde

Die Spen­de an eine rumä­ni­sche Kir­chen­ge­mein­de

Das Anse­hen Deutsch­lands kann gemäß § 10b Abs. 1 Satz 6 EStG geför­dert wer­den, wenn im Kern­be­reich der reli­giö­sen Tätig­keit einer aus­län­di­schen Kir­che ein gemein­nüt­zi­ges Enga­ge­ment erkenn­bar wird, das Deutsch­land mit­tel­bar zuzu­rech­nen ist. Eine Spen­de, die ein inlän­di­scher Steu­er­pflich­ti­ger unmit­tel­bar einer im EU-/EWR-Aus­­­land bele­ge­nen Ein­rich­tung zuwen­det, die die Vor­aus­set­zun­gen der §§ 51

Lesen
Ein Kirchturm mit Beleuchtung

Ein Kirch­turm mit Beleuch­tung

Sind die Licht­ein­wir­kun­gen eines beleuch­te­ten Kirch­turms auf eine benach­bar­te Woh­nung ledig­lich unwe­sent­lich, muss die­se nicht abge­schal­tet wer­den. Mit die­ser Begrün­dung hat das Ober­lan­des­ge­richt Karls­ru­he die Kla­ge einer Anwoh­ne­rin abge­wie­sen. Seit Dezem­ber 2015 wird der Kirch­turm der Stadt­kir­che Tau­ber­bi­schofs­heim ab Ein­set­zen der Däm­me­rung bis zum Anbruch des Tages­lichts mit LED-Schein­wer­­fern ange­strahlt.

Lesen
Spenden an eine Kirche - und die Insovlenzanfechtung

Spen­den an eine Kir­che – und die Insov­lenz­an­fech­tung

Spen­den des Schuld­ners an eine Kir­che sind nach § 134 InsO anfecht­bar. Spen­den sind unent­gelt­li­che Leis­tun­gen. Frei­wil­li­ge Spen­den sind auch gegen­über Reli­gi­ons­ge­sell­schaf­ten in der Rechts­form von Kör­per­schaf­ten des öffent­li­chen Rechts anfecht­bar, und zwar selbst dann, wenn die Reli­gi­ons­ge­sell­schaft an sich befugt wäre, gleich hohe Beträ­ge als Kir­chen­steu­er ein­zu­zie­hen . Die

Lesen
Das Grab in der Kirche

Das Grab in der Kir­che

Das Gewicht einer reli­giö­sen Ver­hal­tens­vor­ga­be ist eine genu­in reli­giö­se Fra­ge, die der selb­stän­di­gen Beur­tei­lung durch die staat­li­chen Gerich­te ent­zo­gen ist. Mit die­ser Begrün­dung hat das Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt ein Urteil des Ver­wal­tungs­ge­richts­hofs Baden-Wür­t­­te­m­berg auf­ge­ho­ben, mit dem einer Glau­bens­ge­mein­schaft die Ein­rich­tung einer Begräb­nis­stät­te für Gemein­de­pries­ter in ihrer Kir­che ver­sagt wor­den war. Bei der

Lesen
Spenden an die Kirche - und die Insolvenzanfechtung

Spen­den an die Kir­che – und die Insol­venz­an­fech­tung

Die Anfech­tung wegen unent­gelt­li­cher Leis­tung fin­det gegen­über Reli­gi­ons­ge­sell­schaf­ten in der Rechts­form von Kör­per­schaf­ten des öffent­li­chen Rechts wegen frei­wil­li­ger Spen­den auch dann statt, wenn die Reli­gi­ons­ge­sell­schaft an sich befugt wäre, gleich hohe Beträ­ge als Kir­chen­steu­er ein­zu­zie­hen; das kirch­li­che Selbst­be­stim­mungs­recht wird dadurch nicht in ver­fas­sungs­wid­ri­ger Wei­se ver­letzt. In dem hier vom Bun­des­ge­richts­hof

Lesen