Makeup

Die Zukunft des Online­han­dels im Kosmetikbereich

Die Welt steht mit­ten in einem gro­ßen Wan­del und die­ser geht auch an der Kos­me­tik­in­dus­trie nicht spur­los vor­bei. Zwar bevor­zugt ein Groß­teil der Kun­den nach wie vor den Ein­kauf in einem rea­len Geschäft, doch ins­be­son­de­re im E‑Commerce gibt es aktu­ell star­kes Wachs­tum für die gesam­te Beau­­ty-Bran­che. Exper­ten rech­nen dabei vor

Lesen

Feuch­tig­keits­spen­den­de Rasierer

Die Bestim­mung des Art.20 Abs. 1 Kos­­me­­tik-Ver­­or­d­­nung stellt eine Markt­ver­hal­tens­re­ge­lung im Sin­ne von § 4 Nr. 11 und § 3a UWG dar, die einen beson­de­ren Aspekt unlau­te­rer Geschäfts­prak­ti­ken regelt und des­halb gemäß Art. 3 Abs. 4 der Richt­li­nie 2005/​29/​EG über unlau­te­re Geschäfts­prak­ti­ken der in Art. 6 die­ser Richt­li­nie ent­hal­te­nen Rege­lung über irre­füh­ren­de Hand­lun­gen vor­geht. Nach

Lesen

Mund­spül­lö­sung als Funktionsarzneimittel

Der Umstand, dass kos­me­ti­sche Mit­tel nach dem Anhang VI (1. Teil Nr. 42) der Richt­li­nie 76/​768/​EWG zur Anglei­chung der Rechts­vor­schrif­ten der Mit­glied­staa­ten über kos­me­ti­sche Mit­tel und nach dem Anhang V Nr. 42 der Ver­ord­nung (EG) Nr. 1223/​2009 über kos­me­ti­sche Mit­tel Chlor­he­xi­din in einer Kon­zen­tra­ti­on von bis zu 0,3% als Kon­ser­vie­rungs­stoff enthalten

Lesen