Leis­tun­gen der gesetz­li­chen Kran­ken­ver­si­che­rung

In der gesetz­li­chen Kran­ken­ver­si­che­rung kommt zum Jah­res­wech­sel nicht nur der Gesund­heits­fonds mit sei­nem Ein­heits­bei­trag. Auch bei den Leis­tun­gen der Kran­ken­kas­sen ändert sich Eini­ges: 1. Sozi­al­me­di­zi­ni­sche Nach­sor­ge für schwer­kran­ke Kin­der Ein wich­ti­ger Bau­stein bei der Betreu­ung und Unter­stüt­zung schwer­kran­ker Kin­der und ihrer Fami­li­en ist die pro­fes­sio­nel­le Hil­fe, wenn ein schwer­kran­kes Kind

Lesen

Steu­er­klas­sen­wahl für Ehe­gat­ten 2008

Ehe­gat­ten, die bei­de unbe­schränkt steu­er­pflich­tig sind, nicht dau­ernd getrennt leben und bei­de Arbeits­lohn bezie­hen, kön­nen bekannt­lich für den Lohn­steu­erabzug wäh­len, ob sie bei­de in die Steu­er­klas­se IV ein­ge­ord­net wer­den wol­len oder ob einer von ihnen (der Höher­ver­die­nen­de) nach Steu­er­klas­se III und der ande­re nach Steu­er­klas­se V besteu­ert wer­den will. Die Steu­er­klas­sen­kom­bi­na­ti­on

Lesen

Kran­ken­geld­ver­wei­ge­rung nach Akten­la­ge

Kran­ken­geld darf von einer Kran­ken­kas­se nicht nach blo­ßer Akten­la­ge ver­wei­gert wer­den. Kran­ken­kas­sen müs­sen vor einer Ver­wei­ge­rung der Kran­ken­geld­zah­lung den medi­zi­ni­schen Sach­ver­halt viel­mehr genau ermit­teln. Sind Kran­ken­kas­sen der Auf­fas­sung, dass Ver­si­cher­te trotz einer Arbeits­un­fä­hig­keits­be­schei­ni­gung des behan­deln­den Arz­tes kei­nen Anspruch auf Kran­ken­geld haben, so sind sie von Amts wegen zu eige­nen medi­zi­ni­schen

Lesen

Zwei­tes Mit­tel­stands­ent­las­tungs­ge­setz

Die Bun­des­re­gie­rung hat ges­tern den vom Bun­des­wirt­schafts­mi­nis­ter vor­ge­leg­ten Ent­wurf eines "Zwei­ten Geset­zes zum Abbau büro­kra­ti­scher Hemm­nis­se ins­be­son­de­re in der mit­tel­stän­di­schen Wirt­schaft" beschlos­sen. Der Geset­zes­ent­wurf ent­hält 17 Maß­nah­men, vor­geb­lich zum "Büro­kra­tie­ab­bau". Eini­ge der Maß­nah­men im Über­blick: Das Aus­kunfts­ver­fah­ren für Daten aus dem Gewer­be­re­gis­ter soll geän­dert und weit­ge­hend durch auto­ma­ti­sier­te Abfra­ge- und

Lesen

Steu­er­klas­sen­wahl für Ehe­gat­ten für 2007

Ehe­gat­ten, die bei­de unbe­schränkt steu­er­pflich­tig sind, nicht dau­ernd getrennt leben und bei­de Arbeits­lohn aus einem akti­ven Beschäf­ti­gungs­ver­hält­nis bezie­hen, kön­nen für den Lohn­steu­er­ab­zug wäh­len, ob sie bei­de in die Steu­er­klas­se IV ein­ge­ord­net wer­den wol­len oder ob einer von ihnen (der Höher­ver­die­nen­de) nach Steu­er­klas­se III und der ande­re nach Steu­er­klas­se V besteu­ert wer­den

Lesen