Kran­ken­haus­hy­gie­nisch bedenk­li­che Bau­män­gel

Durch kran­ken­haus­hy­gie­nisch bedenk­li­che Bau­män­gel aus­ge­lös­te Umbau­maß­nah­men begrün­den kei­ne För­de­rung wegen Son­der­be­darf. Mit die­ser Begrün­dung hat jetzt das Ver­wal­tungs­ge­richt Köln die Kla­ge der Askle­pi­os Kli­nik Sankt Augus­tin GmbH gegen das Land NRW auf Bewil­li­gung einer För­de­rung für einen Son­der­be­darf in Höhe von 10,4 Mio. Euro abge­wie­sen. Die Klä­ge­rin betreibt eine Kin­der­kli­nik

Lesen

Lie­ber Arzt, berüh­ren Sie nicht die Tür­klin­ke am Kran­ken­zim­mer!

Es stellt einen Hygie­neman­gel dar, wenn ein Kran­ken­haus­pfle­ger eine Absze­die­rung an der Hand einer Pati­en­tin eröff­net und dabei Hand­schu­he trägt, mit denen er zuvor die Tür­klin­ke des Kran­ken­zim­mers berührt hat­te. Der Hygie­neman­gel begrün­det kei­ne Haf­tung des beklag­ten Kran­ken­hau­ses, wenn die Pati­en­tin nicht nach­wei­sen kann, dass ihr durch den Man­gel ein

Lesen

Ärzt­li­che Leis­tun­gen zur Kran­ken­haus­hy­gie­ne und die Umsatz­steu­er

Von der Steu­er befreit als Heil­be­hand­lungs­leis­tung nach § 4 Nr. 14 UStG sind infek­ti­ons­hy­gie­ni­sche Leis­tun­gen eines Arz­tes, die die­ser für ande­re Ärz­te und/​oder Kran­ken­häu­ser erbringt, damit die­se ihre Heil­be­hand­lungs­leis­tun­gen ord­nungs­ge­mäß unter Beach­tung der für sie nach dem IfSG bestehen­den Ver­pflich­tun­gen erbrin­gen Im Hin­blick auf das Erfor­der­nis, Heil­be­hand­lun­gen in Kran­ken­häu­sern unter infek­ti­ons­hy­gie­nisch

Lesen