Der geheime Schufa-Algorithmus: Lässt er sich von einer Bürgerbewegung knacken?

Der gehei­me Schufa-Algo­rith­mus: Lässt er sich von einer Bür­ger­be­we­gung kna­cken?

Egal, ob bei der Woh­nungs­su­che, einem neu­en Han­dy­ver­trag oder einem gewünsch­ten Dar­le­hen von der Bank: Die Schufa kann unser Leben direkt beein­flus­sen. Bis­lang kön­nen sich Ver­brau­cher bei Aus­kunftei­en über ihre eige­ne Boni­tät erkun­di­gen. Wie die Wer­tung zustan­de kommt, erfah­ren Sie bei der Schufa aller­dings nicht. Was ist bekannt über den

Lesen
Kleinkredit aufnehmen: Rechte und Pflichten des Kreditnehmers

Klein­kre­dit auf­neh­men: Rech­te und Pflich­ten des Kre­dit­neh­mers

Nicht immer ist die Haus­halts­kas­se der­art prall gefüllt, dass unvor­her­ge­se­he­ne Anschaf­fun­gen pro­blem­los getä­tigt wer­den kön­nen. In die­ser Situa­ti­on hilft nur noch ein Kre­dit, um den finan­zi­el­len Eng­pass zu über­win­den. Beson­ders beliebt sind Klein­kre­di­te, die in der Regel nicht höher als 10.000 € lie­gen und mit eini­gen Vor­tei­len auf­war­ten. Wie so oft

Lesen
Geld leihen - die besten Tipps zum passenden Kredit

Geld lei­hen – die bes­ten Tipps zum pas­sen­den Kre­dit

Wer den Kauf eines Autos, neue Möbel, die Finan­zie­rung des nächs­ten Urlaubs oder die Reno­vie­rung des Hau­ses bezie­hungs­wei­se der Woh­nung plant, benö­tigt in ers­ter Linie das nöti­ge Geld. Doch, was ist zu tun, wenn die Pla­nung schon bis ins kleins­te Detail steht, die finan­zi­el­len Mit­tel jedoch nicht aus­rei­chen? Die meis­ten

Lesen
Kredit in Deutschland oder im Ausland aufnehmen?

Kre­dit in Deutsch­land oder im Aus­land auf­neh­men?

Per­so­nen, die über eine Kre­dit­auf­nah­me im Aus­land nach­den­ken, tun dies aus unter­schied­li­chen Moti­ven. Bei Fir­men kommt ein Aus­lands­kre­dit öfter zum Ein­satz, bei Pri­vat­per­so­nen eher sel­ten. Soll zum Bei­spiel eine Immo­bi­lie im Aus­land finan­ziert wer­den, kann es mit­un­ter sinn­voll sein, ein Dar­le­hen im Inves­ti­ti­ons­land auf­zu­neh­men. Wel­che Schwie­rig­kei­ten Kre­di­te im Aus­land im

Lesen
Formularvertraglich vereinbarte Bearbeitungsgebühr in Unternehmenskreditverträgen

For­mu­lar­ver­trag­lich ver­ein­bar­te Bear­bei­tungs­ge­bühr in Unter­neh­mens­kre­dit­ver­trä­gen

Bank­sei­tig vor­for­mu­lier­ter ver­ein­ba­run­gen über Lauf­zeit­un­ab­hän­gi­ge Bear­bei­tungs­ge­büh­ren in Kre­dit­ver­trä­gen mit Unter­neh­mern benach­tei­li­gen die­se wegen des damit ver­bun­de­nen Steu­er­vor­teils nicht grund­sätz­lich wider Treu und Glau­ben1 . Bei kon­to­kor­rent­kre­di­ten benacht­tei­ligt eine vor­for­mu­lier­te Ver­ein­ba­rung über ein Lauf­zeit­un­ab­hän­gi­ges Bear­bei­tungs­ent­geld den Kun­den auch wider Treu Und Glau­ben, weil die Bank ihren Auf­wand der Bank bei Ver­ga­be

Lesen