Der Lichtdesigner als werkschaffender Künstler - und die Einkunftsbesteuerung nach den Doppelbesteuerungsabkommen

Der Licht­de­si­gner als werk­schaf­fen­der Künst­ler – und die Ein­kunfts­be­steue­rung nach den Dop­pel­be­steue­rungs­ab­kom­men

Ein Licht­de­si­gner ist werk­schaf­fend (im Sin­ne ein­schlä­gi­ger Dop­pel­be­steue­rungs­ab­kom­men) tätig, wenn er das spä­ter zur Auf­füh­rung gebrach­te Licht­de­sign vor­ab ent­wi­ckelt und sein Werk sodann vor der eigent­li­chen Auf­füh­rung ledig­lich an die loka­len Ver­hält­nis­se anpasst, ohne noch im Rah­men der (spä­te­ren) Auf­füh­run­gen auf das Werk Ein­fluss zu neh­men. Anders ist es dann,

Lesen
Künstler in der Leistungskette - und die Frage des Leistungsortes

Künst­ler in der Leis­tungs­ket­te – und die Fra­ge des Leis­tungs­or­tes

§ 3a Abs. 2 Nr. 3 Buchst. a UStG a.F. setzt eben­so­we­nig wie Art. 52 Buchst. a MwSt­Sys­tRL a.F. vor­aus, dass die Leis­tung höchst­per­sön­lich erbracht wird. Die Vor­schrift erfasst daher nicht nur die Leis­tung eines auf­tre­ten­den Künst­lers, son­dern auch die einer sog. Gast­spiel­agen­tur, die auf­tre­ten­de Künst­ler nicht ver­mit­telt, son­dern als eige­ne Leis­tung zur Ver­fü­gung

Lesen
Hochzeit- und Trauerredner - als Künstler

Hoch­zeit- und Trau­er­red­ner – als Künst­ler

Die Steu­er­ermä­ßi­gung für aus­üben­de Künst­ler (§ 12 Abs. 2 Nr. 7 Buchst. a UStG) hängt nicht davon ab, ob von den Zuschau­ern oder Zuhö­rern eine "Ein­tritts­be­rech­ti­gung" ver­langt wird. Ein Trau­er- oder Hoch­zeits­red­ner ist "aus­üben­der Künst­ler", wenn sei­ne Leis­tun­gen eine schöp­fe­ri­sche Gestal­tungs­hö­he errei­chen. Hoch­­­zeits- und Trau­er­red­ner kön­nen daher unter bestimm­ten Vor­aus­set­zun­gen den ermä­ßig­ten Steu­er­satz

Lesen
Arbeitnehmerstatus einer Artistengruppe

Arbeit­neh­mer­sta­tus einer Artis­ten­grup­pe

Ver­ein­bart eine Artis­ten­grup­pe mit einem Zir­kus­un­ter­neh­men, im Rah­men einer Zir­kus­auf­füh­rung eine in einem Video doku­men­tier­te Artis­ten­num­mer dar­zu­bie­ten, liegt in der Regel kein Arbeits­ver­hält­nis vor. Ein Arbeits­ver­hält­nis unter­schei­det sich von dem Rechts­ver­hält­nis eines frei­en Dienst­neh­mers durch den Grad der per­sön­li­chen Abhän­gig­keit, in der sich der zur Dienst­leis­tung Ver­pflich­te­te befin­det. Arbeit­neh­mer ist,

Lesen
Das Gastspiel des Operettensängers - international bekannt, aber sozialverischerungspflichtig

Das Gast­spiel des Ope­ret­tensän­gers – inter­na­tio­nal bekannt, aber sozi­al­ve­ri­sche­rungs­pflich­tig

Ein Ope­ret­tensän­ger steht auch im Rah­men eines Gast­spiel­ver­trags in einem ver­si­che­rungs­pflich­ti­gen Beschäf­ti­gungs­ver­hält­nis. In dem hier vom Lan­des­so­zi­al­ge­richt Nor­d­rhein-Wes­t­­fa­­len in Essen ent­schie­de­nen Fall ist der 1962 gebo­re­ne Klä­ger seit 1996 frei­schaf­fend als Opern­sän­ger und Schau­spie­ler tätig. Er wur­de seit 1999 regel­mä­ßig als Gast im Fach musi­ka­li­scher Solist und Schau­spie­ler in einem

Lesen
Zirkusartisten - Arbeitnehmer oder freie Dienstnehmer?

Zir­kus­ar­tis­ten – Arbeit­neh­mer oder freie Dienst­neh­mer?

Ver­ein­bart eine Artis­ten­grup­pe mit einem Zir­kus­un­ter­neh­men, im Rah­men einer Zir­kus­auf­füh­rung eine in einem Video doku­men­tier­te Artis­ten­num­mer dar­zu­bie­ten, liegt in der Regel kein Arbeits­ver­hält­nis vor. Ein Arbeits­ver­hält­nis unter­schei­det sich von dem Rechts­ver­hält­nis eines frei­en Dienst­neh­mers durch den Grad der per­sön­li­chen Abhän­gig­keit, in der sich der zur Dienst­leis­tung Ver­pflich­te­te befin­det. Arbeit­neh­mer ist,

Lesen