Künstlersozialabgaben für den Christopher Street Day

Künstlersozialabgaben für den Christopher Street Day

Der Veranstalter des Berliner Christopher Street Day (CSD) – ein gemein­nüt­zi­ger ein­ge­tra­ge­ner Verein – muss nach einer Entscheidung des Bundessozialgerichts kei­ne Künstlersozialabgabe ent­rich­ten für Künstler, die im Anschluss an die poli­ti­sche Demonstration im Rahmen des Abendprogramms des CSD auf­tre­ten. In dem hier vom Bundessozialgericht ent­schie­de­nen Streitfall stell­te die beklag­te Deutsche

Lesen
Werbefinanzierter Online-Journalismus in der Künstlersozialver­sicherung

Werbefinanzierter Online-Journalismus in der Künstlersozialver­sicherung

Auch der Betrieb eines mit eige­nen Texten bestück­ten, wer­be­fi­nan­zier­tes Onlineportals unter­liegt der Versicherungspflicht in der Künstlersozialversicherung. In dem jetzt vom Bundessozialgericht ent­schie­de­nen Fall begehrt der Kläger von der beklag­ten Künstlersozialkasse die Feststellung sei­ner Versicherungspflicht nach dem Künstlersozialversicherungsgesetz. Er betreibt seit 1996 einen Fachinforma­tionsdienst zum Thema „Internet”, indem er von ihm

Lesen
Brautkleider sind Kunst

Brautkleider sind Kunst

Nach § 1 KSVG wer­den selbst­stän­di­ge Künstler und Publizisten in der all­ge­mei­nen Rentenversicherung, in der gesetz­li­chen Krankenversicherung und in der sozia­len Pflegeversicherung ver­si­chert, wenn sie die künst­le­ri­sche oder publi­zis­ti­sche Tätigkeit erwerbs­mä­ßig und nicht nur vor­über­ge­hend aus­üben und im Zusammenhang mit der künst­le­ri­schen oder publi­zis­ti­schen Tätigkeit nicht mehr als einen Arbeitnehmer beschäf­ti­gen,

Lesen
Modedesignerin und die Künstlersozialversicherung

Modedesignerin und die Künstlersozialversicherung

Eine Modedesignerin unter­liegt nicht der Versicherungspflicht nach dem Künstlersozialversicherungsgesetz. Weder ent­spricht ihre Tätigkeit der einer Designerin im Sinne des KSVG, noch hat sie sich aus dem ange­stamm­ten Bereich des (Kunst-)Handwerks gelöst und ist als in Kunstkreisen aner­kann­te Künstlerin anzu­se­hen. Nach § 1 KSVG wer­den selbst­stän­di­ge Künstler und Publizisten in der all­ge­mei­nen

Lesen
Die Medizinjournalistin in der Künstlersozialversicherung

Die Medizinjournalistin in der Künstlersozialversicherung

Eine als Medizinjournalistin täti­ge Ärztin unter­liegt als Journalistin nicht der Versicherungspflicht in der gesetz­li­chen Rentenversicherung nach dem Künstlersozialversicherungsgesetz. Nach § 1 KSVG i.V.m. § 2 Satz 2 KSVG wer­den selbst­stän­di­ge Künstler und Publizisten nach § 1 KSVG in der all­ge­mei­nen Rentenversicherung, der gesetz­li­chen Krankenversicherung und der sozia­len Pflegeversicherung ver­si­chert, wenn sie eine künst­le­ri­sche oder

Lesen