Sachsen

Land­tags­wahl in Sach­sen – und die Lan­des­lis­te der AfD

Der Ver­fas­sungs­ge­richts­hof des Frei­staa­tes Sach­sen hat die Lan­des­lis­te der Par­tei "Alter­na­ti­ve für Deutsch­land" (AfD) auch mit den dort auf­ge­führ­ten Lis­ten­plät­zen 19 bis 30 zur Land­tags­wahl am 1.09.2019 vor­läu­fig zuge­las­sen. Die Ent­schei­dung des Lan­des­wahl­aus­schus­ses zur Strei­chung die­ser Lis­ten­plät­ze sei nach vor­läu­fi­ger Bewer­tung mit hoher Wahr­schein­lich­keit rechts­wid­rig, befand der säch­si­sche Ver­fas­sungs­ge­richts­hof; die

Lesen
Sachsen

Land­tags­wahl in Sach­sen – und die AfD vor dem Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt

Das Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt hat die Ver­fas­sungs­be­schwer­de der Par­tei "Alter­na­ti­ve für Deutsch­land" (AfD) – Lan­des­ver­band Sach­sen – nicht zur Ent­schei­dung ange­nom­men, mit der die­se sich gegen die teil­wei­se Nicht­zu­las­sung ihrer Lan­des­lis­te zur Land­tags­wahl in Sach­sen am 1.09.2019 gewandt hat. Der Antrag war nicht den gesetz­li­chen Anfor­de­run­gen ent­spre­chend begrün­det. Ins­be­son­de­re hat­te die AfD

Lesen

Land­tags­wahl NRW 2017 – und die Wahl­prü­fungs­be­schwer­den

Bei dem Ver­fas­sungs­ge­richts­hof für das Land Nor­d­rhein-Wes­t­­fa­­len sind sechs Beschwer­den gegen Wahl­prü­fungs­ent­schei­dun­gen des Land­tags aus Anlass der Land­tags­wahl am 14. Mai 2017 ein­ge­gan­gen. In sei­nen Ent­schei­dun­gen vom 13. Sep­tem­ber 2017 hat­te der Land­tag die Ein­sprü­che als unzu­läs­sig bzw. unbe­grün­det zurück­ge­wie­sen. Drei Ver­fah­ren sind bereits abge­schlos­sen. Eine Beschwer­de hat der Ver­fas­sungs­ge­richts­hof

Lesen

Kei­ne 5% für die däni­sche Min­der­heit

Der Süd­schles­wig­sche Wäh­ler­ver­band (SSW) ist eine Par­tei der däni­schen Min­der­heit, denn er ist aus der Min­der­heit her­vor­ge­gan­gen, wird gegen­wär­tig per­so­nell von der Min­der­heit getra­gen und ist pro­gram­ma­tisch von ihr geprägt. Die Befrei­ung der Par­tei­en der däni­schen Min­der­heit von der 5%-Klausel (§ 3 Abs. 1 Satz 2 LWahlG) ist ver­fas­sungs­ge­mäß. Wobei die 5%-Klausel (§

Lesen

Wahl-O-Mat und die Land­tags­wahl in Rhein­land-Pfalz

Ken­nen Sie den Wahl-O-Mat? Seit vie­len Bun­­­des- und Land­tags­wah­len infor­miert die Bun­des­zen­tra­le für poli­ti­sche Bil­dung hier­mit auf unter­halt­sa­me und infor­ma­ti­ve Wei­se über die zen­tra­len Wahl­kampf­aus­sa­gen der ein­zel­nen Par­tei­en, so auch aktu­ell zu den am kom­men­den Sonn­tag anste­hen­den Land­tags­wah­len in Rhein­­land-Pfalz und Baden-Wür­t­­te­m­berg. Die Bun­des­zen­tra­le für poli­ti­sche Bil­dung, die ihren Sitz

Lesen

Land­tags­wah­len fin­den nicht in Karls­ru­he statt

Das Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt über­lässt die Wahl­prü­fung bei Land­tags­wah­len aus­schließ­lich den Lan­des­ver­fas­sungs­ge­rich­ten. So hat das Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt jetzt eine Ver­fas­sungs­be­schwer­de gegen zwei Urtei­le des Schles­wig-Hol­stei­­ni­­schen Lan­des­ver­fas­sungs­ge­richts als unzu­läs­sig ange­se­hen und nicht zur Ent­schei­dung ange­nom­men, in denen das und Neu­wah­len bis spä­tes­tens zum 31. Mai 2011 ange­ord­net hat . Die Beschwer­de­füh­rer rügen die Ver­let­zung

Lesen