Abweichendes Wirtschaftsjahr in der Landwirtschaft

Abwei­chen­des Wirt­schafts­jahr in der Land­wirt­schaft

Kann ein Land- und Forst­wirt erst nach Beginn des Wirt­schafts­jahrs für sei­nen Betrieb erken­nen, dass sich aus die­sem Betrieb ein Gewer­be­be­trieb her­aus­ge­löst hat, reicht es für die Aus­übung des Wahl­rechts zur Bestim­mung eines dem land- und forst­wirt­schaft­li­chen Wirt­schafts­jahr ent­spre­chen­den Wirt­schafts­jahrs für den Gewer­be­be­trieb aus, wenn er dem Finanz­amt einen ein­heit­li­chen

Lesen
Die entlaufenen Rinder

Die ent­lau­fe­nen Rin­der

Die Kos­ten für den Ein­satz von Poli­zei­be­am­ten, die ent­lau­fe­ne Rin­der auf eine Wei­de zurück­ge­trie­ben haben, hat der Land­wirt zu tra­gen, dem die Rin­der gehö­ren. Mit die­ser Begrün­dung hat das Ver­wal­tungs­ge­richt Han­no­ver in dem hier vor­lie­gen­den Fall die Kla­ge eines Land­wirts abge­wie­sen, der den Bescheid der Poli­zei­di­rek­ti­on Han­no­ver ange­grif­fen hat, weil

Lesen
Unterhaltungspflichten und Amtshaftung in der Flurbereinigung

Unter­hal­tungs­pflich­ten und Amts­haf­tung in der Flur­be­rei­ni­gung

Im Flur­be­rei­ni­gungs­ver­fah­ren kann nach § 839 Abs. 1 Satz 1 BGB, Art. 34 GG ein Amts­haf­tungs­an­spruch eines Ver­bands von Teil­neh­mer­ge­mein­schaf­ten gegen­über einem am Flur­be­rei­ni­gungs­ver­fah­ren Betei­lig­ten wegen Ver­let­zung der Unter­hal­tungs­pflicht für gemein­schaft­li­che Anla­gen bestehen. Zwar schei­den etwai­ge Män­gel im Flur­be­rei­ni­gungs­plan – hier mög­li­cher­wei­se das Feh­len was­ser­wirt­schaft­li­cher Maß­nah­men – als Grund­la­ge eines Amts­haf­tungs­an­spruchs aus.

Lesen
Bienenschutz beim Anbau von gentechnisch verändertem Mais

Bie­nen­schutz beim Anbau von gen­tech­nisch ver­än­der­tem Mais

Das Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richt in Leip­zig hat die Revi­sio­nen meh­re­rer Imker zurück­ge­wie­sen, die wirk­sa­me Schutz­maß­nah­men beim Anbau von gen­tech­nisch ver­än­der­tem Mais ver­lang­ten, um eine Ver­un­rei­ni­gung ihres Honigs mit des­sen Pol­len zu ver­hin­dern. Die Baye­ri­sche Lan­des­an­stalt für Land­wirt­schaft bau­te in den Jah­ren 2005 – 2008 auf einem Ver­suchs­gut gen­tech­nisch ver­än­der­ten Mais an. Die

Lesen
Einzeltierkennzeichnung bei Schafen und Ziegen

Ein­zel­tier­kenn­zeich­nung bei Scha­fen und Zie­gen

Die Ver­pflich­tung zur elek­tro­ni­schen Ein­zel­tier­kenn­zeich­nung von Scha­fen und Zie­gen ist nach einem aktu­el­len Urteil des Gerichts­hofs der Euro­päi­schen Uni­on rechts­gül­tig. Durch den Erlass die­ser Maß­nah­me, die der bes­se­ren Vor­beu­gung von Tier­seu­chen dient, hat der Gesetz­ge­ber nach Ansicht des Uni­ons­ge­richts­hofs weder die unter­neh­me­ri­sche Frei­heit der Tier­hal­ter ver­letzt noch gegen den Grund­satz

Lesen
Umsatzsteuerpflicht bei entgeltlicher Unterkunftsgewährung an Erntehelfer

Umsatz­steu­er­pflicht bei ent­gelt­li­cher Unter­kunfts­ge­wäh­rung an Ern­te­hel­fer

Wer in sei­nem Betrieb Ern­te­hel­fer beschäf­tigt und die­sen gegen Abzug vom Arbeits­lohn Unter­kunft zur Ver­fü­gung stellt, erbringt mit der Gewäh­rung von Unter­kunft umsatz­steu­er­pflich­ti­ge Leis­tun­gen. Die Leis­tun­gen des Land­wirts an die Ern­te­hel­fer sind steu­er­bar. Der Land­wirt hat durch die Gewäh­rung von Unter­kunft gegen Lohn­ein­be­halt gemäß § 1 Abs. 1 Nr. 1 UStG ent­gelt­li­che Leis­tun­gen

Lesen