Schadensersatz für Lehman-Anleger

Scha­dens­er­satz für Leh­man-Anle­ger

Der Bun­des­ge­richts­hof hat sich in einem wei­te­ren Ver­fah­ren erneut mit der Scha­dens­er­satz­kla­ge eines Anle­gers im Zusam­men­hang mit dem Erwerb von Zer­ti­fi­ka­ten der nie­der­län­di­schen Toch­ter­ge­sell­schaft der US-ame­­ri­­ka­­ni­­schen Invest­ment­bank Leh­man Bro­thers Hol­dings Inc. befasst. In dem jetzt ent­schie­de­nen Fall erwarb der Klä­ger im Dezem­ber 2007 von der beklag­ten Bank 100 Stück „Bonus

Lesen
Die Effektenklausel in Rechtsschutzversicherungsverträgen

Die Effek­ten­klau­sel in Rechts­schutz­ver­si­che­rungs­ver­trä­gen

Klau­seln in Rechts­schutz­ver­si­che­rungs­ver­trä­gen, denen ein durch­schnitt­li­cher Ver­si­che­rungs­neh­mer nicht hin­rei­chend klar ent­neh­men kann, unter wel­chen Bedin­gun­gen die Rechts­schutz­ver­si­che­rung kei­nen Rechts­schutz gewährt und wel­che Geschäf­te vom Aus­schluss erfasst sind (sog. Effek­ten­klau­sel und Pro­spekt­haf­tungs­klau­sel), sind unwirk­sam. So hat der Bun­des­ge­richts­hof in den hier vor­lie­gen­den Fäl­len ent­schie­den, in denen die Ver­brau­cher­zen­tra­le Nor­d­rhein-Wes­t­­fa­­len auf Unter­las­sung

Lesen
Schadensersatzanspruch aus Kapitalanlageberatung: Die Angabe eines falschen Ratings

Scha­dens­er­satz­an­spruch aus Kapi­tal­an­la­ge­be­ra­tung: Die Anga­be eines fal­schen Ratings

Auf­grund des Bera­tungs­ver­trags ist der Anla­ge­be­ra­ter zu einer anle­­ger- und objekt­ge­rech­ten Bera­tung ver­pflich­tet, wobei Inhalt und Umfang die­ser Bera­tungs­pflich­ten von den Umstän­den des Ein­zel­falls abhän­gen. Maß­geb­lich sind einer­seits der Wis­sen­stand, die Risi­ko­be­reit­schaft und das Anla­ge­ziel des Kun­den und ande­rer­seits die all­ge­mei­nen Risi­ken, wie etwa die Kon­junk­tur­la­ge und die Ent­wick­lung des

Lesen
Aufklärungspflichten der Bank bei der Anlageberatung - die Lehman-Zertifikate

Auf­klä­rungs­pflich­ten der Bank bei der Anla­ge­be­ra­tung – die Leh­man-Zer­ti­fi­ka­te

Die bera­ten­de Bank ist zu einer anle­­ger- und objekt­ge­rech­ten Bera­tung ver­pflich­tet . Inhalt und Umfang der Bera­tungs­pflich­ten hän­gen dabei von den Umstän­den des Ein­zel­falls ab. Maß­geb­lich sind einer­seits der Wis­sens­stand, die Risi­ko­be­reit­schaft und das Anla­ge­ziel des Kun­den und ande­rer­seits die all­ge­mei­nen Risi­ken, wie etwa die Kon­junk­tur­la­ge und die Ent­wick­lung des

Lesen
Fernabsatz-Widerruf für Lehman-Zertifikate

Fern­ab­satz-Wider­ruf für Leh­man-Zer­ti­fi­ka­te

Anle­ger, die ins­be­son­de­re „Leh­­man-Zer­­ti­­fi­­ka­­te“ per Tele­fon oder E‑Mail erwor­ben haben, kön­nen ihre auf Abschluss der Erwerbs­ver­trä­ge mit der Bank gerich­te­te Wil­lens­er­klä­rung nicht nach den Regeln über den Fern­ab­satz wider­ru­fen. Das ent­schied jetzt der Bun­des­ge­richts­hofs in zwei Fäl­len, in denen die Anle­ger von der­sel­ben beklag­ten Bank – in einer Sache zusam­men

Lesen
Nochmals: Lehman und die Aufklärungspflichten der Banken

Noch­mals: Leh­man und die Auf­klä­rungs­pflich­ten der Ban­ken

Der Bun­des­ge­richts­hof hat sich in zwei Ver­fah­ren wie­der­um mit Scha­dens­er­satz­kla­gen von Anle­gern im Zusam­men­hang mit dem Erwerb von Zer­ti­fi­ka­ten der nie­der­län­di­schen Toch­ter­ge­sell­schaft der US-ame­­ri­­ka­­ni­­schen Invest­ment­bank Leh­man Bro­thers Hol­dings Inc. befasst. In den bei­den jetzt ver­han­del­ten Sachen erwar­ben die Anle­ger jeweils im Febru­ar 2007 von der­sel­ben beklag­ten Bank für Anla­ge­be­trä­ge in

Lesen
Schadensersatz für Lehmann-Anleger

Scha­dens­er­satz für Leh­mann-Anle­ger

Der Bun­des­ge­richts­hof hat sich in vier wei­te­ren, in wesent­li­chen Punk­ten par­al­lel gela­ger­ten Ver­fah­ren erneut mit Scha­dens­er­satz­kla­gen von Anle­gern im Zusam­men­hang mit dem Erwerb von Zer­ti­fi­ka­ten der nie­der­län­di­schen Toch­ter­ge­sell­schaft der US-ame­­ri­­ka­­ni­­schen Invest­ment­bank Leh­man Bro­thers Hol­dings Inc. befasst. In allen vier jetzt ver­han­del­ten Sachen erwar­ben die Anle­ger im Febru­ar 2007 von der­sel­ben

Lesen
Lehmann-Zertifikate und die Haftung der Bank

Leh­mann-Zer­ti­fi­ka­te und die Haf­tung der Bank

Über die gene­rel­le Abhän­gig­keit der Rück­zah­lung des emp­foh­le­nen Zer­ti­fi­kats von der Boni­tät der Emit­ten­tin bzw. Garan­tie­ge­be­rin (sog. all­ge­mei­nes Emit­ten­ten­ri­si­ko) muss die bera­ten­de Bank auch dann auf­klä­ren, wenn dem Anle­ger zu einem frü­he­ren Zeit­punkt ohne Bezug zur kon­kre­ten Anla­ge­be­ra­tung eine mehr als 150 Sei­ten umfas­sen­de Infor­ma­ti­ons­bro­schü­re mit all­ge­mei­nen Hin­wei­sen zu Wert­pa­pie­ren

Lesen
Lehman Brothers, die Ratingagenturen - und die deutschen Gerichte

Leh­man Bro­thers, die Rating­agen­tu­ren – und die deut­schen Gerich­te

Deut­sche Gerich­te sind nach einem Urteil des Ober­lan­des­ge­richts Frank­furt am Main für Scha­dens­er­satz­kla­gen gegen die Rating­agen­tur Stan­dard & Poor’s zustän­dig . In dem vom Ober­lan­des­ge­richt Frank­furt am Main ent­schie­de­nen Fall hat­te der Klä­ger im März 2008 Zer­ti­fi­ka­te der inzwi­schen insol­ven­ten Leh­man Bro­thers Inc. erwor­ben. Er nimmt die beklag­te Rating­agen­tur Stan­dard & Poor’s

Lesen
BGH: Lehman-Anleger gehen leer aus

BGH: Leh­man-Anle­ger gehen leer aus

Zwei Leh­man – Anle­ger erhal­ten kei­nen Scha­den­er­satz für die Ver­lus­te, die sie im Zusam­men­hang mit dem Erwerb von Zer­ti­fi­ka­ten der nie­der­län­di­schen Toch­ter­ge­sell­schaft der US-ame­­ri­­ka­­ni­­schen Invest­ment­bank Leh­man Bro­thers Hol­dings Inc. erlit­ten haben. So hat in zwei Par­al­lel­ver­fah­ren der Bun­des­ge­richts­hof erst­mals über Scha­dens­er­satz­kla­gen von Leh­mann – Anle­gern ent­schie­den. In einem Ver­fah­ren hat­te

Lesen
Lehman-Empfehlungen einer Direktbank

Leh­man-Emp­feh­lun­gen einer Direkt­bank

Schließt ein Kun­de einen Depot­ver­trag mit einer Direkt­bank unter Aus­schluss von Bera­tungs­ver­pflich­tun­gen, ent­schei­det er sich bewusst für die Vor­tei­le die­ses Geschäfts­mo­dells (z.B. güns­ti­ge­re Kon­di­tio­nen) und gegen das klas­si­sche Ange­bot einer Fili­al­bank (mit per­sön­li­chem Kon­takt und Bera­tung), also für mehr Selbst­ver­ant­wor­tung im Umgang mit Finanz­pro­duk­ten. Gibt eine sol­che Bank Emp­feh­lun­gen ab,

Lesen