Schadensersatz bei Kapitalanlagen in Lehman-Brother-Zertifikaten

Scha­dens­er­satz bei Kapi­tal­an­la­gen in Leh­man-Bro­ther-Zer­ti­fi­ka­ten

Der Bun­des­ge­richts­hof hat sich in zwei wei­te­ren Ver­fah­ren damit beschäf­tigt, ob eine bera­ten­de Bank im Zusam­men­hang mit der Emp­feh­lung von Zer­ti­fi­ka­ten der nie­der­län­di­schen Toch­ter­ge­sell­schaft Leh­man Bro­thers Tre­a­su­ry Co. B.V. (Emit­ten­tin) der US-ame­­ri­­ka­­ni­­schen Leh­man Bro­thers Hol­dings Inc. (Garan­tin) zur Zah­lung von Scha­dens­er­satz ver­pflich­tet ist. Im Mit­tel­punkt der aktu­el­len Ent­schei­dun­gen stand die

Lesen
Anlageberatung durch die Bank

Anla­ge­be­ra­tung durch die Bank

Aus dem Bera­tungs­ver­trag ist die Bank zu einer anle­­ger- und objekt­ge­rech­ten Bera­tung ver­pflich­tet . Inhalt und Umfang der Bera­tungs­pflich­ten hän­gen dabei von den Umstän­den des Ein­zel­falls ab. Maß­geb­lich sind einer­seits der Wis­sens­stand, die Risi­ko­be­reit­schaft und das Anla­ge­ziel des Kun­den und ande­rer­seits die all­ge­mei­nen Risi­ken, wie etwa die Kon­junk­tur­la­ge und die

Lesen