Die Berech­nung der Aus­wahl­no­te bei der Bewer­bung um ein Lehr­amt

Bei der Berech­nung der Aus­wahl­no­te hin­sicht­lich der Ein­be­zie­hung des Ergeb­nis­ses der Zwei­ten Staats­prü­fung ist ein Bewer­ber um das Lehr­amt an Gym­na­si­en mit sol­chen Bewer­bern gleich zu stel­len, die ihe Zwei­te Staats­prü­fung unter der seit August 2012 gel­ten­den geän­der­ten Lan­des­ver­ord­nung in Rhein­­land-Pfalz abge­legt haben. So hat das Ver­wal­tungs­ge­richt Neu­stadt in dem

Lesen

Die Haupt­schul­leh­re­rin an der Real­schu­le plus

Es besteht kein Anspruch einer Haupt­schul­leh­rers, der an einer Real­schu­le plus unter­rich­tet, auf die Ernen­nung zum Real­schul­leh­rer oder zu einer dem­entspre­chend höhe­ren Besol­dung. Mit die­ser Begrün­dung hat das Ver­wal­tungs­ge­richt Koblenz in dem hier vor­lie­gen­den Fall die Kla­ge einer Haupt­schul­leh­re­rin abge­wie­sen, die nach der Abschaf­fung der Haupt­schu­len in Rhein­­land-Pfalz an einer

Lesen

Vor­be­rei­tungs­dienst für Ber­li­ner Lehr­äm­ter

Das Feh­len eines Haus­halts­ge­set­zes in Ber­lin steht dem Anspruch auf Auf­nah­me in den Vor­be­rei­tungs­dienst für den höhe­ren Schul­dienst nicht ent­ge­gen. So die Ent­schei­dung des Ober­ver­wal­tungs­ge­richt Ber­­lin-Bran­­den­burg in dem hier vor­lie­gen­den Fall mit der das Gericht das Land Ber­lin im Wege des Eil­rechts­schut­zes ver­pflich­tet, einen Bewer­ber vor­läu­fig in den Vor­be­rei­tungs­dienst für

Lesen

Auf­nah­me in den Vor­be­rei­tungs­dienst für den Schul­dienst

Die zustän­di­ge Behör­de darf Bewer­ber für den Vor­be­rei­tungs­dienst auch nicht nur vor­läu­fig in das Refe­ren­da­ri­at über­neh­men, wenn es an dem erfor­der­li­chen Haus­halts­ge­setz fehlt. Die rechts­wi­dir­ge Pra­xis, das ande­re Bewer­ber zum 1. Febru­ar 2012 in das Refe­ren­da­ri­at auf­ge­nom­men wor­den sind ändert dar­an nichts, denn einen Anspruch auf Gleich­be­hand­lung im Unrecht gibt es

Lesen

Ein­stel­lung eines Lehr­amts-Refe­ren­dars und das Finanz-Bud­get

Die Bre­mer Bil­dungs­be­hör­de durf­te zum Ein­stel­lungs­ter­min 1. Novem­ber 2011 kei­ne wei­te­ren 10 Ein­stel­lun­gen von Lehr­amts-Refe­­ren­da­­ren vor­neh­men, da die im Haus­halts­plan für Lehr­amts-Refe­­ren­da­­re vor­ge­se­he­nen Mit­tel erschöpft waren. In dem hier vom Ober­ver­wal­tungs­ge­richt der Frei­en Han­se­stadt Bre­men ent­schie­de­nen Fall hat­ten zwölf Antrag­stel­ler sich zum Ein­stel­lungs­ter­min 1. Novem­ber 2011 um die Auf­nah­me in

Lesen

3. Säu­le der Hes­si­schen Leh­rer­ge­win­nung

Der Fach­se­nat für Per­so­nal­ver­tre­tungs­sa­chen beim Hes­si­schen Ver­wal­tungs­ge­richts­hof hat dem Hess. Minis­ter der Jus­tiz als der­zei­ti­gen Dienst­stel­len­lei­ter des Kul­tus­mi­nis­te­ri­ums per einst­wei­li­ger Ver­fü­gung bis zum rechts­kräf­ti­gen Abschluss eines beim Ver­wal­tungs­ge­richt Wies­ba­den anhän­gi­gen Haupt­sa­che­ver­fah­rens unter­sagt, Maß­nah­men zum Voll­zug sei­ner Ver­ord­nung über das beson­de­re berufs­be­glei­ten­de Ver­fah­ren zum Erwerb einer einem Lehr­amt ver­gleich­ba­ren Qua­li­fi­ka­ti­on vom

Lesen