Berücksichtigung der Beiträge anderer Versorgungseinrichtungen bei der Anwendung der Öffnungsklausel

Berück­sich­ti­gung der Bei­trä­ge ande­rer Ver­sor­gungs­ein­rich­tun­gen bei der Anwen­dung der Öff­nungs­klau­sel

Hat ein Steu­er­pflich­ti­ger Bei­trä­ge an meh­re­re Ver­sor­gungs­ein­rich­tun­gen geleis­tet, bezieht er aber zunächst nur Ren­ten­ein­nah­men aus einem ein­zi­gen Ver­sor­gungs­werk, sind in die Prü­fung der Vor­aus­set­zun­gen der Öff­nungs­klau­sel gemäß § 22 Nr. 1 Satz 3 Buchst. a Dop­pel­buchst. bb Satz 2 EStG alle von ihm geleis­te­ten Bei­trä­ge an Ver­sor­gungs­ein­rich­tun­gen ein­zu­be­zie­hen, die zu Leib­ren­ten und ande­ren

Lesen
Freiwillige Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung - und die Besteuerung der Renten

Frei­wil­li­ge Bei­trä­ge zur gesetz­li­chen Ren­ten­ver­si­che­rung – und die Besteue­rung der Ren­ten

Die Fra­ge, ob Leib­ren­ten, die ein bei einem Trä­ger der gesetz­li­chen Ren­ten­ver­si­che­rung frei­wil­lig Ver­si­cher­ter von die­sem erhält, nach § 22 Nr. 1 Satz 3 Buchst. a Dop­pel­buchst. aa EStG zu besteu­ern sind, ist bereits durch die Recht­spre­chung des Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richts sowie des Bun­des­fi­nanz­hofs beant­wor­tet wor­den. Bei­de Gerich­te haben die­se Fra­ge inzi­den­ter bejaht. Für

Lesen
Altersrente der Vereinten Nationen - und die deutsche Einkommensteuer

Alters­ren­te der Ver­ein­ten Natio­nen – und die deut­sche Ein­kom­men­steu­er

Von inter­na­tio­na­len Orga­ni­sa­tio­nen gezahl­te Alters­be­zü­ge sind nach deut­schem Recht rechts­ver­glei­chend zu qua­li­fi­zie­ren. Ren­ten der Ver­ein­ten Natio­nen sind Ein­künf­te aus Leib­ren­ten der Basis­ver­sor­gung nach § 22 Nr. 1 Satz 3 Buchst. a Dop­pel­buchst. aa EStG (Abgren­zung zu Pen­sio­nen der NATO). Dies ent­schied jetzt der Bun­des­fi­nanz­hof im Fall einer ehe­ma­li­gen Bediens­te­ten der Ver­ein­ten Natio­nen,

Lesen
Ausgefallene Rentenzahlungen - und die abweichende Steuerfestsetzung aus Billigkeitsgründen

Aus­ge­fal­le­ne Ren­ten­zah­lun­gen – und die abwei­chen­de Steu­er­fest­set­zung aus Bil­lig­keits­grün­den

Wird für eine von Todes wegen erwor­be­ne Leib­ren­te nach § 23 Abs. 1 ErbStG die jähr­li­che Besteue­rung des Jah­res­werts gewählt und fal­len die Ren­ten­zah­lun­gen spä­ter wegen der Zah­lungs­un­fä­hig­keit und Über­schul­dung des Ver­pflich­te­ten aus, kann eine abwei­chen­de Fest­set­zung der Erb­schaft­steu­er für die Ablö­sung der Jah­res­steu­er nach § 23 Abs. 2 ErbStG i.V.m. §

Lesen
Die Rentenabfindung des  berufsständischen Versorgungswerks - und die Steuerpflicht

Die Ren­ten­ab­fin­dung des berufs­stän­di­schen Ver­sor­gungs­werks – und die Steu­er­pflicht

Die Ren­ten­ab­fin­dung des Ver­sor­gungs­werks ist als „ande­re Leis­tung” i.S. des § 22 Nr. 1 Satz 3 Buchst. a EStG zu besteu­ern, obwohl sie kei­ne wie­der­keh­ren­de Leis­tung i.S. des § 22 Nr. 1 Satz 1 EStG ist. Der Besteue­rungs­ge­gen­stand der sons­ti­gen Ein­künf­te des § 22 EStG wird seit dem Inkraft­tre­ten des Alt­Ein­kG für die Fall­grup­pen des

Lesen
Betriebsveräußerung gegen Leibrente - und die Gewerbesteuer

Betriebs­ver­äu­ße­rung gegen Leib­ren­te – und die Gewer­be­steu­er

Wird der Betrieb einer Per­so­nen­ge­sell­schaft oder natür­li­chen Per­son ver­äu­ßert, der inner­halb von fünf Jah­ren vor der Ver­äu­ße­rung aus der Umwand­lung einer Kapi­tal­ge­sell­schaft her­vor­ge­gan­gen war, unter­liegt der Ver­äu­ße­rungs­ge­winn auch dann gemäß § 18 Abs. 4 UmwStG 1995 (§ 18 Abs. 3 UmwStG 2006) im Zeit­punkt der Betriebs­ver­äu­ße­rung in vol­lem Umfang der Gewer­be­steu­er, wenn

Lesen