Bauträger - und die Korrektur unrichtiger Umsatzbesteuerung

Bau­trä­ger – und die Kor­rek­tur unrich­ti­ger Umsatz­be­steue­rung

Hat ein Bau­trä­ger auf­grund der rechts­ir­ri­gen Annah­me sei­ner Steu­er­schuld als Leis­tungs­emp­fän­ger von ihm bezo­ge­ne Bau­leis­tun­gen nach § 13b UStG ver­steu­ert, kann er das Ent­fal­len die­ser rechts­wid­ri­gen Besteue­rung gel­tend machen, ohne dass es dar­auf ankommt, dass er einen gegen ihn gerich­te­ten Nach­for­de­rungs­an­spruch des leis­ten­den Unter­neh­mers erfüllt oder die Mög­lich­keit für eine

Lesen
Umsatzsteuer beim Bauträger - und die Korrektur unzutreffender Rechtsanwendung

Umsatz­steu­er beim Bau­trä­ger – und die Kor­rek­tur unzu­tref­fen­der Rechts­an­wen­dung

Hat ein Bau­trä­ger auf­grund der rechts­ir­ri­gen Annah­me sei­ner Steu­er­schuld als Leis­tungs­emp­fän­ger von ihm bezo­ge­ne Bau­leis­tun­gen nach § 13b UStG ver­steu­ert, kann er das Ent­fal­len die­ser rechts­wid­ri­gen Besteue­rung gel­tend machen, ohne dass es dar­auf ankommt, dass er einen gegen ihn gerich­te­ten Nach­for­de­rungs­an­spruch des leis­ten­den Unter­neh­mers erfüllt oder die Mög­lich­keit für eine

Lesen
Vorsteuerabzug für Beurkundungs- und  Due-Diligence-Leistungen bei der Veräußerung von Kommanditbeteiligungen

Vor­steu­er­ab­zug für Beur­kun­dungs- und Due-Dili­gence-Leis­tun­gen bei der Ver­äu­ße­rung von Kom­man­dit­be­tei­li­gun­gen

Der Vor­steu­er­ab­zug aus Rech­nun­gen für Beur­kun­­­dungs- und Due-Dili­gence-Leis­­tun­­gen in Zusam­men­hang mit der Ver­äu­ße­rung eines Kom­man­dit­an­teils steht jeden­falls nicht der Kom­man­dit­ge­sell­schaft zu. Ein Unter­neh­mer kann nach § 15 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 Satz 1 UStG die gesetz­lich geschul­de­te Steu­er für Lie­fe­run­gen und sons­ti­ge Leis­tun­gen, die von einem ande­ren Unter­neh­mer "für sein Unter­neh­men" aus­ge­führt

Lesen
Unberechnete Weitergabe von Handys an Telefonkunden - und die Umsatzsteuer

Unbe­rech­ne­te Wei­ter­ga­be von Han­dys an Tele­fon­kun­den – und die Umsatz­steu­er

Das Finanz­ge­richt des Saar­lan­des hat grund­sätz­li­che Zwei­fel dar­an, die unbe­rech­ne­te Abga­be von Mobil­funk­ge­rä­ten oder sons­ti­gen Elek­tro­nik­ar­ti­keln an Kun­den durch den Ver­mitt­ler im eige­nen Namen als unent­gelt­li­che Wert­ab­ga­be i.S.v. § 3 Abs. 1b UStG zu qua­li­fi­zie­ren, wenn der Ver­mitt­ler auch dafür ein Ent­gelt in Gestalt einer Zah­lung vom Mobil­funk­an­bie­ter erhält. Nach §

Lesen
Hartz IV-Regelsatzleistung immer noch zu niedrig?

Hartz IV-Regel­satz­leis­tung immer noch zu nied­rig?

Sind die Vor­schrif­ten zur Höhe des Regel­sat­zes nach §§ 19,20,28 SGB II immer noch in ver­fas­sungs­wid­ri­ger Wei­ae zu nied­rig? Jeden­falls nach Ansicht einer Kam­mer des Sozi­al­ge­richts Ber­lin ver­sto­ßen sie nach wie vor gegen das Grund­recht auf Gewähr­leis­tung eines men­schen­wür­di­gen Exis­tenz­mi­ni­mums. Mit die­ser Begrün­dung hat das Sozi­al­ge­richt Ber­lin dem Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt die

Lesen
Die Grundstücksgemeinschaft und der

Die Grund­stücks­ge­mein­schaft und der "rich­ti­ge" Leis­tungs­emp­fän­ger

Einer Grund­stücks­ge­mein­schaft steht kein Vor­steu­er­ab­zug für emp­fan­ge­ne (und bezahl­te) Leis­tun­gen zu, wenn nur einer ihrer Gemein­schaf­ter Leis­tungs­emp­fän­ger und die Rech­nung nur an ihn adres­siert ist. Dies stell­te jetzt der Bun­des­fi­nanz­hof klar und ver­sag­te damit einer Grund­stücks­ge­mein­schaft den Vor­steu­er­ab­zug aus Rech­nun­gen für Moder­­ni­­sie­­rungs- und Instand­hal­tungs­maß­nah­men eines Wohn- und Geschäfts­hau­ses, bei denen

Lesen