Der Zeichenfehler im Grundbuch - und der Fortführungsnachweis

Der Zei­chen­feh­ler im Grund­buch – und der Fort­füh­rungs­nach­weis

Die Berich­ti­gung eines Zei­chen­feh­lers (also einer gra­phisch fal­schen Dar­stel­lung des rich­ti­gen Ver­mes­sungs­zah­len­werks in der Flur­kar­te des Lie­gen­schafts­ka­tas­ters) durch die Ver­mes­sungs­be­hör­de hat das Grund­buch­amt stets als Berich­ti­gung tat­säch­li­cher Art zu behan­deln; es darf den Voll­zug eines Fort­füh­rungs­nach­wei­ses der Ver­mes­sungs­be­hör­de nicht des­halb ableh­nen, weil ein auf den Grenz­ver­lauf bezo­ge­ner Zei­chen­feh­ler berich­tigt wird

Lesen
Streitwert für eine Grenzfeststellung

Streit­wert für eine Grenz­fest­stel­lung

Der Streit­wert in Ver­fah­ren betref­fend eine Grenz­fest­stel­lung ist grund­sätz­lich nach § 52 Abs. 1 GKG zu bestim­men. Nach § 52 Abs. 1 GKG ist im ver­wal­tungs­ge­richt­li­chen Ver­fah­ren der Streit­wert grund­sätz­lich nach der sich aus dem Antrag des Klä­gers für ihn erge­ben­den Bedeu­tung der Sache zu bestim­men und nur bei Feh­len genü­gen­der Anhalts­punk­te

Lesen
Eigentümerdaten aus dem Liegenschaftskataster

Eigen­tü­mer­da­ten aus dem Lie­gen­schafts­ka­tas­ter

Eigen­tü­mer­da­ten aus dem Lie­gen­schafts­ka­tas­ter dür­fen nach einem Urteil des Ver­wal­tungs­ge­richts Ber­lin nur her­aus­ge­ge­ben wer­den, wenn der Anfra­gen­de ein berech­tig­tes Inter­es­se nach­ge­wie­sen hat und die Ver­hält­nis­mä­ßig­keit gewahrt ist. Anfang 2013 bean­trag­te eine Grund­stücks­ge­sell­schaft beim Bezirks­amt Lich­ten­berg von Ber­lin die Über­mitt­lung von Eigen­tü­mer­an­ga­ben aus dem Lie­gen­schafts­ka­tas­ter für ins­ge­samt 3.800 Anschrif­ten in die­sem

Lesen
Gebäudeeinmessung für das Liegenschaftskataster

Gebäu­de­ein­mes­sung für das Lie­gen­schafts­ka­tas­ter

Die für eine Aktua­li­sie­rung des Lie­gen­schafts­ka­tas­ters nach § 7 Abs. 1 NVermG erfor­der­li­che Ver­mes­sungs­rei­fe besteht regel­mä­ßig bereits dann, wenn der Bau so weit abge­schlos­sen ist, dass der Gebäu­de­grund­riss fest­steht. Das gilt auch, wenn noch ein beson­ders brei­ter Dach­vor­sprung geplant ist (hier: 1,2 m für einen Car­port). Es ist nicht ermes­sens­feh­ler­haft, wenn die Ver­mes­sungs­be­hör­de nach

Lesen
Auszüge aus dem Liegenschaftskataster

Aus­zü­ge aus dem Lie­gen­schafts­ka­tas­ter

In meh­re­ren Bun­des­län­dern erfolgt die ent­gelt­li­che Ertei­lung von Aus­zü­gen aus dem Lie­gen­schafts­ka­tas­ter nicht mehr nur durch die Ver­­­mes­­sungs- und Katas­ter­be­hör­den, son­dern ent­spre­chend den recht­li­chen und tech­ni­schen Gege­ben­hei­ten auch durch Gemein­den und öffent­lich bestell­te Ver­mes­sungs­in­ge­nieu­re. Die ent­gelt­li­che Ertei­lung von Aus­zü­gen aus dem Lie­gen­schafts­ka­tas­ter durch Ver­­­mes­­sungs- und Katas­ter­be­hör­den gilt nach Ansicht der

Lesen