Eingruppierung eines Abteilungsleiters in den MTV für das private Versicherungsgewerbe

Ein­grup­pie­rung eines Abtei­lungs­lei­ters in den MTV für das pri­va­te Ver­si­che­rungs­ge­wer­be

Ein Arbeit­neh­mer erfüllt nicht schon des­halb das letz­te Tätig­keits­bei­spiel zu der Gehalts­grup­pe VII des Man­tel­ta­rif­ver­trags für das pri­va­te Ver­si­che­rungs­ge­wer­be (MTV), weil die über­wie­gen­de Zahl der Mit­ar­bei­ter der von ihm gelei­te­ten Abtei­lung vom Arbeit­ge­ber tat­säch­lich in die Gehalts­grup­pe VI MTV ein­ge­stuft sind. Dabei kommt es nicht dar­auf an, ob sich die­se

Lesen
Erhöhter Urlaubsanspruch für ältere Arbeitnehmer

Erhöh­ter Urlaubs­an­spruch für älte­re Arbeit­neh­mer

Die Rege­lung in einem Man­tel­ta­rif­ver­trag, nach der die Dau­er des Erho­lungs­ur­laubs 28 Tage beträgt, nach Voll­endung des 50. Lebens­jah­res 30 Arbeits­ta­ge, ist nach Ansicht des Lan­des­ar­beits­ge­richts Schles­wig-Hol­stein rechts­wirk­sam, ins­be­son­de­re nicht in unzu­läs­si­ger Wei­se alters­dis­kri­mi­nie­rend. Sie trägt dem Erho­lungs­be­dürf­nis älte­rer Arbeit­neh­mer Rech­nung. Die den Tarif­ver­trags­par­tei­en zukom­men­de Ein­schät­zungs­prä­rog­ta­ti­ve haben die­se weder durch

Lesen
Außerordentliche Kündigungen in der ostdeutschen Eisen- und Stahlindustrie

Außer­or­dent­li­che Kün­di­gun­gen in der ost­deut­schen Eisen- und Stahl­in­dus­trie

§ 17 Nr. 6.2 des Man­tel­ta­rif­ver­trags für die Arbei­ter, Ange­stell­ten und Aus­zu­bil­den­den der Eisen- und Stahl­in­dus­trie Ost (MTV Stahl Ost) vom 25.03.1991 schließt das Recht zur außer­or­dent­li­chen Kün­di­gung mit not­wen­di­ger Aus­lauf­frist aus betrieb­li­chen Grün­den weder kom­plett aus, noch bin­det er es an das Vor­lie­gen eines Sozi­al­plans oder an die Zustim­mung

Lesen