Wenn die Marke zum Rechtsfall wird

Wenn die Mar­ke zum Rechts­fall wird

Ob Klei­dung, Nah­rungs­mit­tel, Autos oder Dienst­leis­tun­gen – ganz gleich, um was es sich han­delt, Ihr Unter­neh­men zeich­net sich durch Ihr Mar­ken­sym­bol aus. Daher ist es für Unter­neh­men und Kon­zer­ne sehr wich­tig, dass sie beim The­ma Mar­ken­recht stets auf dem Lau­fen­den sind. Spe­zia­li­sier­te Rechts­an­wäl­te für Mar­ken­recht, Wett­be­werbs­recht, Urhe­ber­recht, Medi­en­recht und Media­ti­on

Lesen
Mehrere Widersprüche gegen eine Markeneintragung

Meh­re­re Wider­sprü­che gegen eine Mar­ken­ein­tra­gung

Ist Wider­spruch gegen eine Mar­ken­ein­tra­gung aus meh­re­ren Zei­chen erho­ben, jedoch nur eine Wider­spruchs­ge­bühr inner­halb der Wider­spruchs­frist ein­ge­zahlt wor­den, so kann der Wider­spre­chen­de nach Ablauf der Wider­spruchs­frist noch klar­stel­len, auf wel­chen Wider­spruch sich die Gebüh­ren­zah­lung bezieht. Die Rechts­wirk­sam­keit des Wider­spruchs ist eine Ver­fah­rens­vor­aus­set­zung, die in jedem Ver­fah­rens­sta­di­um von Amts wegen zu

Lesen
Nivea-Blau

Nivea-Blau

Der Streit über die Löschung der für den Nivea-Her­stel­­ler Bei­ers­dorf im Mar­ken­re­gis­ter des Deut­schen Patent- und Mar­ken­amts ein­ge­tra­ge­nen Farb­mar­ke "Blau (Pan­to­ne 280 C)" geht in die nächs­te Run­de. Das Deut­sche Patent- und Mar­ken­amt hat­te die Mar­ke auf­grund Ver­kehrs­durch­set­zung für "Mit­tel zur Kör­per- und Schön­heits­pfle­ge, näm­lich Haut- und Kör­per­pfle­ge­pro­duk­te" ein­ge­tra­gen. Das Bun­des­pa­tent­ge­richt

Lesen
Rechtsinhaber der Bezeichnung "Rock am Ring"

Rechts­in­ha­ber der Bezeich­nung "Rock am Ring"

Die Marek Lie­ber­berg Kon­zert­agen­tur GmbH & Co. KG darf die Bezeich­nung "Rock am Ring" ver­wen­den. So hat das Ober­lan­des­ge­richt Koblenz in dem hier vor­lie­gen­den Fall über den Antrag der Nür­burg­ring GmbH in Eigen­ver­wal­tung (i.E.) auf Erlass einer einst­wei­li­gen Ver­fü­gung ent­schie­den und den Antrag unter Abän­de­rung der erst­in­stanz­li­chen Ent­schei­dung des Land­ge­richt Koblenz

Lesen
Die Rechte am Adler

Die Rech­te am Adler

Bei dem Adler-Sym­­bol des Deut­schen Fuß­ball­bun­des DFB kann es sich natür­lich nicht um eine Nach­ah­mung eines bun­des­deut­schen Hoheits­zei­chens han­deln, denn dann hät­te das Bun­­­des­pa­­tent- und Mar­ken­amt die Mar­ke bereits aus die­sem Grun­de nicht ein­tra­gen dür­fen. Ver­wen­det eine deut­schen Ein­zel­han­dels­ket­te für Auto-Fuß­­ma­t­­ten und Fuß­ball-Fan­be­klei­­dung ein Adler-Sym­­bol, das eine deut­li­che bild­li­che Ähn­lich­keit

Lesen
® - keine Markeneintragung mit "R im Kreis"

® – kei­ne Mar­ken­ein­tra­gung mit "R im Kreis"

Auch wenn das Bun­des­pa­tent­ge­richt sich bei der Prü­fung von Schutz­hin­der­nis­sen auf eine Begrün­dung für Grup­pen oder Kate­go­ri­en von Waren oder Dienst­leis­tun­gen, für die die Mar­ke Schutz bean­sprucht, beschrän­ken kann, muss die Ent­schei­dung erken­nen las­sen, dass sämt­li­che in Rede ste­hen­den Waren und Dienst­leis­tun­gen in die Prü­fung ein­be­zo­gen wor­den sind. Eine Mar­ke

Lesen