Beiträge zum Stichwort ‘ Maßregelungsverbot ’

Weitere Informationen auf der Rechtslupe Benutzung eines dem Arbeitgeber nicht genehmen Kommunikationsweges

19. Oktober 2016 | Arbeitsrecht

Eine Kündigung wegen des Vorwurfs, sich bei Problemen nicht unmittelbar an den Arbeitgeber gewandt zu haben, sondern ein Nichterscheinen durch den Ehemann angezeigt und eine nachfolgende Begründung durch einen Rechtsanwalt angekündigt zu haben, ist wegen unzulässiger Maßregelung unwirksam. Dieses Maßregelungsverbot des § 612 a BGB gilt auch außerhalb des Anwendungsbereichs … 



Weitere Informationen auf der Rechtslupe Maßregelungsverbot – und der Kündigungsschutz

9. September 2015 | Arbeitsrecht

Bei Arbeitsverhältnissen, die nicht dem Schutz von § 1 Kündigungsschutzgesetz unterliegen, muss der Arbeitgeber bei seiner Kündigung die Grundsätze von Treu und Glauben (§ 242 BGB) beachten. Eine Kündigung verstößt dann gegen § 242 BGB und ist unwirksam, wenn sie aus Gründen, die von § 1 Kündigungsschutzgesetz nicht erfasst werden, … 



Weitere Informationen auf der Rechtslupe Maßregelungsverbot beim befristeten Arbeitsvertrag

28. Februar 2012 | Arbeitsrecht

Bietet ein Arbeitgeber einem befristet beschäftigten Arbeitnehmer keinen Folgevertrag an, weil der Arbeitnehmer ihm zustehende Rechte ausgeübt hat, liegt darin eine von § 612a BGB verbotene Maßregelung. Verletzt der Arbeitgeber das Maßregelungsverbot, kann der Arbeitnehmer Anspruch auf Schadensersatz haben. § 15 Abs. 6 AGG ist jedoch entsprechend anzuwenden. Der Arbeitnehmer … 



Zum Seitenanfang